ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Kreissynode tagt erstmalig nach Fusion

Doberlug-Kirchhain. Die Kreissynode des Kirchenkreises Niederlausitz tritt am Samstag, 17. März, im Refektorium Doberlug zusammen. red/bt

Gewählt werden das Präsidium, die Stellvertreterin der Stellvertreter des Superintendenten, der Kreiskirchenrat sowie die Ausschüsse. In dieser Besetzung wird die 2. Kreissynode ihre Arbeit aufnehmen und den Kirchenkreis für die nächsten zwei Jahre leiten. Es ist die erste Tagung nach der Fusion des Kirchenkreises, informierte die Superintendentur in einer Pressemitteilung.
92 Delegierte aus den Gemeinden und den Mitarbeiterbereichen werden die Verantwortung tragen für den Kirchenkreis Niederlausitz. Gegenwärtig zählt er 33000 Gemeindeglieder.