ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:32 Uhr

Konzert am Samstag in Reuden
Kontrabassist Jaspar Libuda spielt in Gutskapelle Reuden

FOTO: Stefan Anker
Reuden. Der Berliner Kontrabassist Jaspar Libuda spielt am kommenden Samstag, 13. Juli, um 17 Uhr, ein außergewöhnliches Konzert in der Gutskapelle Reuden. Libuda präsentiert Werke aus dem Soloalbum „Die Geburt der stillen Farben“. Von rdh

In voller Konzertlänge verwandelt er den Kontrabass in ein Soloinstrument mit Klangfarben, die an Cello, Perkussion, Gitarre und Oud erinnern. Seine Musik entwickelt sich von Stille zu Klangfülle, von Improvisation zum Arrangement. Melodiöses Bogenspiel und akkordbezogene Zupftechnik scheinen die Schwere des Instruments aufzuheben. In seinen neuen Kompositionen für Kontrabass und Live-Elektronik baut Libuda vor den Ohren seiner Zuhörer ein ganzes Ensemble auf. Schichtet Flächen und Rhythmen übereinander, verwebt Melodien und Stille zu einer dichten Klangwelt, melancholisch und voller Lebenslust. Um die vielen Klangschichten zu erreichen, spielt er auf einem für ihn speziell zugeschnittenen und gebauten fünfsaitigen Kontrabass.

Nach seiner Ausbildung gründete der Künstler Ende 2006 das Jaspar Libuda Trio. Es folgten erste Konzerte sowie CD- und Filmmusikeinspielungen. 2011 wurde Libuda Gewinner des 4. „StummFilmMusikerContests“. Er spielte 2015 auf der Aquamediale in Lübben und auf den Potsdamer Tanztagen, 2017 auf der Schlössernacht. Arrangements und Kompositionsaufträge häufen sich. Heute lebt Libuda als freier Musiker und Komponist in Berlin.