Die Abgeordneten des Calauer Bauausschusses gehen mit einem straffen Programm ins Neue Jahr. So werden in der Sitzung am kommenden Dienstag, 14. Januar, gleich sechs zentrale Bauvorhaben in der Stadt und den Ortsteilen thematisiert.

Zum einen geht es um die Innensanierung der Kita Rasselbande in Zinnitz. Das Planungsbüro Jochintke wird den Arbeitsstand zur Vorplanung erläutern. Außerdem soll das Bauleitplanverfahren zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan des „Solarparks Kemmen“ eingeleitet werden. Hierzu informiert der Vorhabenträger FIMA Projekt GmbH aus Hofkirchen.

Radweg von Calau nach Mlode ist zentrales Vorhaben

Drittes zentrales Vorhaben ist der geplante Radweg von Calau nach Mlode. Das Cottbuser Planungsbüro COPI gibt einen Einblick in den Projektstand. Das Büro wird auch über die Sanierung des Teilbereiches der Straße von Saßleben nach Kalkwitz informieren. Hierbei geht es speziell um eine Durchlasserneuerung. Im Fokus steht die Entwurfsplanung in Leistungsphase 3.

Schließlich wird das Planungsbüro Voigt-Ingenieure aus Luckau auf die Sanierung der Poststraße in Calaus Innenstadt eingehen und gleichzeitig ergänzende Angaben zum Projekt „Sanierung Joachim-Gottschalk-Straße“ machen.

Die bereits im Sozialausschuss thematisierte Ausschreibung der Seniorenarbeit in der Stadt Calau steht auch auf der Tagesordnung des Bauausschusses. Unter dem Vorsitz von Norwin Märkisch beginnt die öffentliche Sitzung um 18 Uhr im Speiseraum der Grund- und Oberschule Calau im Robert-Schlesier Haus (Springteichallee 8). Zu Beginn können Einwohner ihre Fragen stellen.