| 13:10 Uhr

Karnevalsauftakt
Narren in den Startlöchern

Wer sich an den letzten Altdöberner Karnevalsumzug anno 2007 erinnert, erinnert sich auch an Schneetreiben und matschige Straßen. Welches Wetter hält Petrus in diesem Jahr bereit?
Wer sich an den letzten Altdöberner Karnevalsumzug anno 2007 erinnert, erinnert sich auch an Schneetreiben und matschige Straßen. Welches Wetter hält Petrus in diesem Jahr bereit? FOTO: Uwe Hegewald
OSL-Norden. Karnevalisten in Altdöbern, Lübbenau, Koßwig für Vetschau und in Calau tanzen sich warm für den 11.11. Am Samstag finden schon die ersten Abendveranstaltungen statt.

Die Narren im Norden des Oberspreewald-Lausitz-Kreises stehen schon in den Startlöchern. Am Samstag, 11.11., ist Karnevalsauftakt.

Nach zehn Jahren Pause wird es am 11.11. in Altdöbern wieder einen Karnevalsumzug geben. Ausschlaggebend ist der Beginn der diesjährigen närrischen Zeit an einem Samstag und die damit verbundene Hoffnung auf zahlreiche Umzugsteilnehmer und Zuschauer. „Wir haben Zusagen von weiteren Vereinen, die sich in unseren Umzug einreihen wollen“, erzählt André Ketzmer.

Stellvertretend nennt der Clubratsvorsitzende und Schatzmeister die Fußballer von Alemannia Altdöbern, die freiwillige Feuerwehr, Kegler, den Freibadverein oder den Mühlenverein aus dem benachbarten Neudöbern. „Weitere Zusagen könnten im Verlauf der Woche noch folgen“, so Ketzmer, für den es der erste KCA-Umzug durch Altdöbern ist. Treffpunkt ist vor Tinis Bistro auf dem Markt, wo um 11.11 Uhr der Sturm aufs Rathaus erfolgt und die neuen Prinzenpaare (Kinder und Erwachsene) vorgestellt werden. Den erbeuteten Rathausschlüssel wollen die Karnevalisten und Weggefährten dem närrischen Volk präsentieren und die kommunale Machtübernahme ausrufen. Gegen 12.30 Uhr setzt sich der Konvoi in Bewegung – inklusive dem neuen Prunkwagen, der im Februar beim „Zug der fröhlichen Leute“ durch Cottbus seine Jungfernfahrt erlebte. Ziel ist das Feuerwehrdepot, wo die uniformierten Gastgeber an ihre Gulaschkanone bitten. „Gegen 14.30 Uhr geht es mit Kaffee, Kuchen und Kultur weiter. Bei der Mitgestaltung des Programms werden sich neben unserem Karnevalsverein auch andere Vereine einbringen“, kündigt André Ketzmer an. Wie auch ein offenes Ende des Treibens, zu dem vom KCA sogar 100 Liter Freibier in Aussicht gestellt werden. Der Erlös von Kaffee und Kuchen wird an die Altdöberner Nachwuchsfeuerwehr weitergereicht, bekräftigen  die Faschingsliebhaber und schicken ein dreifaches „Nicht zögern – Altdöbern!“ voraus.

Lustig soll es auch in diesem Jahr wieder mit dem Koßwiger Karnevalsclub auf dem Marktplatz in Vetschau werden. Wie Ina Trautmann vom Club mitteilt, sollten sich alle, die das närrische Treiben nicht verpassen wollen, um 10.45 Uhr dort einfinden. Bevor Bürgermeister Bengt Kanzler den Rathausschlüssel wieder an die Narren los wird, wollen die Koßwiger die Zuschauer mit einem kleinen Programm verzaubern. Die kleinen und großen Funkenmariechen führen wieder aufregende Showtänze auf. Das Kommen lohnt sich in jedem Fall – versprochen sind erneut allerhand Leckereien. In diesem Sinne: Vetschau Helau!

Die sonst so graue Jahreszeit möchte der Lübbenauer Karneval Club bunt und närrisch werden lassen. Zur Schlüsselübergabe am Rathaus von Lübbenau hofft der LKC wieder auf viele närrische Besucher. Beim Sturm auf das Rathaus und der Schlüsselübergabe werde auch das Thema für die Veranstaltungen im Januar und Februar des kommenden Jahres bekanntgegeben, kündigt Linda Dittmann an. Auch die Karnevalsfreunde aus der Lübbenauer Partnerstadt Oer Erkenschwick freuen sich schon darauf, bei der Eröffnung der neuen Session dabei zu sein. Am Abend ist Party im Kolosseum angesagt. Ab 20.11 Uhr erwartet die Besucher ein buntes Programm aus Show, Tanz und Witz. Der Eintritt an der Abendkasse kostet zehn Euro. Einen Vorverkauf gibt es nicht.

Vier Jahrzehnte CCC sind dem Calauer Carneval Club Grund genug, diese Session unter dem Motto „Wilder Westen – Marterpfahl – 40 Jahre Karneval“ zu feiern.  Das Treiben beginnt traditionell um 11.11 Uhr mit der Schlüsselübergabe auf dem Marktplatz in Calau. Das Prinzen- und das Kinderprinzenpaar übernehmen die Regentschaft. „Streng geheim ist aber noch, wer den Bürgermeister diesmal in den Karnevalsurlaub schicken wird“, sagt CCC-Vorsitzender Patrick Wölfel. Um 19.33 Uhr startet dann auch gleich die Novemberveranstaltung in der Stadthalle. Karten gibt es bei der R+V-Versicherung Detlef Schneider, Karl-Marx-Straße 128, oder unter Telefon 03541 801238 sowie unter Detlef.Schneider@ruv.de. Ab 20. November können dort auch Tickets für die Februarveranstaltungen reserviert werden.