Radelnde Urlauber hatten den Vorfall bemerkt und die Polizeileitstelle in Frankfurt (Oder) informiert. Die Feuerwehren aus Lübbenau und Ragow, die auch zu dem Ort gerufen wurden, mussten nicht mehr eingreifen. „Wir hatten das Tier schon herausgeholt. Zunächst war ja nicht bekannt, wie groß das Kalb ist und ob größere Technik benötigt wird“ , sagt Balke. Der Landwirtschaftsbetrieb und der Tierarzt wurden informiert, so dass die Kuh und das Kalb, mit Verdacht auf Lungenentzündung, in den Stall geholt werden konnten. (ho)