ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:09 Uhr

Hochwasser-Gefahr: CDU fordert eigenen Pegel für Lübbenau

Lübbenau/Vetschau. Die lokale Politik mischt jetzt beim Hochwasser mit: Die CDU-Ortsverbände Lübbenau und Vetschau fordern in einer gemeinsamen Erklärung einen eigenen Pegel für Lübbenau. In dem am Donnerstag veröffentlichten Papier heißt es, nur so seien „gesicherte Entscheidungen“ wie die über das für den kompletten Spreewald verfügte Kahn- und Paddelboot-Fahrverbot möglich.

Bei Gefahr für Leib und Leben, so die Vorsitzenden Roswitha Schier und Andreas Malik, müsse mit Sach- und Fachkenntnis entschieden werden. "Der Eindruck vermittelt sich nicht", schreiben die Ortsverbände, da Fährleute, Fischer, Jäger und Touristiker in die Entscheidung nicht einbezogen worden seien. Es sei zudem "unverständlich", warum es keine differenzierte Sperrung gibt und unbedenklich nutzbare Fließe wie in Lübbenau, Lehde oder Raddusch nicht freigegeben werden. jg