ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:50 Uhr

Historische und moderne Türen

Die Finsterwalder Tischlerei Thor arbeitet auch das alte Portal vom Schloss auf. Daniel Schapp befreit es von den alten Farbschichten.
Die Finsterwalder Tischlerei Thor arbeitet auch das alte Portal vom Schloss auf. Daniel Schapp befreit es von den alten Farbschichten. FOTO: Heike Lehmann
Doberlug-Kirchhain. Wer künftig durch das Schloss Doberlug geht, dem öffnen sich mal historische, mal moderne Türen. Brandenburgische und sächsische Handwerker sorgen dafür, dass im Denkmalbau türtechnisch alle Brandschutz- und Sicherheitsauflagen eingehalten werden. Heike Lehmann

Fallen die hölzernen Türen im Schloss Doberlug künftig sauber ins Schloss, hat die Tischlerei Thor aus Finsterwalde ganze Arbeit geleistet. "16 Rauch- und Brandschutztüren haben wir im Erdgeschoss sowie im ersten und zweiten Obergeschoss eingebaut", zählt Tischlermeister Friedo Thor auf. In Kiefer Vollholz angefertigt, kamen sie von einem Lieferanten aus dem Stuttgarter Raum und sind von den Finsterwalder Handwerkern eingebaut worden. 20 weitere Türen hat die Tischlerei Thor selbst hergestellt. "Schlichte Rahmen mit schlichter Füllung. Da gab es keine weiteren Vorgaben", sagt Friedo Thor.

Nach historischem Vorbild

In dessen Büro in der Wiesenstraße von Finsterwalde hängt auch ein Zertifikat, das ihn als Restaurator im Tischlerhandwerk ausweist. Denn gefordert waren auch sechs historische Innentüren für das Schloss Doberlug. Davon drei im ersten Obergeschoss, wo ab 7. Juni die erste Brandenburgische Landesausstellung zu besichtigen sein wird. Maßgeblich hierfür waren die unterschiedlichen Zeiten, denen ihr Ursprung zugeordnet werden kann.

Aufgearbeitet wird auch das große Eingangstor vom Schloss. Friedo Thor: "Die Bänder und die Halterung machen da schon noch einen originalen Eindruck. Wir haben die Farbe runtergeschliffen, werden Schäden ausbessern und einen Profilzylinder ins alte Kastenschloss einbauen."

Drei bis vier Leute haben täglich auf der Baustelle im Schloss zu tun gehabt. Um den Auftrag abarbeiten zu können, hat Friedo Thor auch einen Mitarbeiter zusätzlich eingestellt.

Für seine Firma, die schon am Schloss Fürstlich Drehna mitgewirkt hat, ist das nicht der erste Auftrag für das Schloss Doberlug. Bei den vorausgegangenen Arbeiten an der Außenhülle hat die Finsterwalder Tischlerei an zwei Flügeln etwa 75 Außenfenster gefertigt.

Und alle Fenster zum Innenhof kommen aus der Tischlerei Thor. Summa summarum sind das etwa 140 Stück. "Die äußere rot lackierte Ebene wurde nach historischem Vorbild mit Pfosten, Kämpfer und einer Einfachverglasung hergestellt. Die innere Ebene erhielt eine weiße zweiflügelige Isolierglaskonstruktion", so der Fachmann.

Stahltüren aus Sachsen

Für die modernen Stahltüren im Schloss war die Elektromechanik und Metallbau GmbH Buchenauer aus Hoyerswerda zuständig. Mit bis zu sechs Leuten war die Firma mehrere Wochen damit beschäftigt, etwa 20 Stück davon einzubauen.

Durchaus eine besondere Herausforderung, sagen die Mitarbeiter, weil die Montage in den Rundbögen nicht leicht ist. Mehrere Männer mussten zupacken und gemeinsam dirigieren, damit die großen verzinkten Stahlteile beim Transport innerhalb des Schlosses nicht Schrammen an den bereits gestrichenen Wänden hinterließen.