ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:12 Uhr

Calau
Feiern, basteln und PS-Kräftemessen

Mit Spannung wurde der Start des Stoppelcrossrennens erwartet. Es gab insgesamt fast doppelt so viele Anmeldungen wie im Vorjahr
Mit Spannung wurde der Start des Stoppelcrossrennens erwartet. Es gab insgesamt fast doppelt so viele Anmeldungen wie im Vorjahr FOTO: Uwe Hegewald
Calau. Stoppelcrossrennen im Schulterschluss mit Calauer Herbst- und Hoffest: Ergänzung statt Widerspruch. Von Uwe Hegewald

Felix Melnikoff sehnt sich dem heißen Start entgegen. Beim freien Training fuhr der zwölfjährige Motocross-Fahrer die Bestzeit. „Das stimmt hoffnungsvoll für die beiden Wertungsläufe. Eine vordere Platzierung sollte es schon werden, am besten Platz eins“, setzt er sich selbst ein hohes Ziel.

Mit weiteren drei Cross-Fahrern ist er am Samstag aus Werben und Drachhausen nach Calau gereist, um Wettkampferfahrungen zu sammeln. „Die Strecke ist gut präpariert. Das einzige, was fehlt, sind kleinere Hügel“, so Melnikoff, der zu den insgesamt 165 Fahrern zählt, die beim dritten Calauer Stoppelcrossrennen mal so richtig am Gashahn drehen.

„Verrückt, wie viele Fahrer sich in diesem Jahr angemeldet haben. Mit 165 Startern haben wir die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt“, resümiert Maik Gubbatz. Bei dem veranstaltenden Verein MotoXBuckow ist der Schriftführer auch für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Die Zahlen sprechen für sich: Neun Rennklassen, zwei Kilometer Parcours, der eine Woche lang intensiv bewässert wurde, und 22 Vereinsmitglieder, die mit zahlreichen Helfern eine mehrstündige Motorsportveranstaltung absichern.

Felix Melnikoff, der bereits mit fünf Jahren auf einer Maschine saß, geht in den Kategorien 85 ccm und 65 ccm an den Start. 19 bis 35 PS bringen seine Feuerstühle auf den Acker – was ungefähr der Leistung des Traktors von Andreas Weidner entspricht.

Der nimmt mit seinem RS02 „Brockenhexe“, Baujahr 1958, an der Treckerparade des Herbst- und Hoffestes teil, um gleichzeitig Werbung für den Calauer Stadtteil Altnau zu machen. „Am kommenden Wochenende feiern wir 650 Jahre Altnau. Das Veranstaltungs-Plakat musste unbedingt mit auf den Hänger“, erzählt er. Obwohl sein Traktor drei Jahre mehr als er auf dem Buckel hat, ist beim 26-PS-Allrounder noch nicht an Trecker-Rente zu denken. „Als Arbeitstier muss er regelmäßig ran – zumindest beim Holz holen oder zu den Calauer Karnevalsumzügen“, zählt Andreas Weidner auf.

Die Brockenhexe auf dem Hof der Bäuerlichen Produktionsgemeinschaft BP Saßleben/Calau abgestellt, kann er mit „seiner“ Ines entspannt übers Festgelände streifen, welches einmal mehr aus allen Nähten zu platzen droht.

Bewährtes wie Futterstellen, Händlermeile, Hof-Tombola, Akkordeon- und Blasmusik wird mit neuen Attraktionen gemischt. Stellvertretend führt BP-Hauptbuchhalter Marcus Lein das Mitwirken des Kinder- und Jugendbegegnungszentrums Calau an, das mit einem Wissens-Quiz rund um das Thema Landwirtschaft nicht nur junges Publikum an den Stand lockt.

„Wer Landwirtschaft live erleben will, der kann in einem unserer Traktoren mit aufs Feld fahren. Im Angebot sind Schaupflügen oder das Mitwirken bei der Maisernte“, erzählt Marcus Lein. Stolz klingt in seinen Worten mit, können die Traktoren des Betriebes um Geschäftsführer Helmut Richter mit Leistungen von bis zu 240 PS aufwarten.

Gerne hätten die Boliden und ihre Fahrer etwas mehr Erträge eingefahren, aber der Trocken-Sommer anno 2018 machte so manchen Strich durch die Rechnung. Bürgermeister Werner Suchner spendet Trost und Anerkennung: „Wir wissen, wie schwer es die Landwirte in diesem Jahr haben. Respekt, dass die Mitarbeiter der Produktionsgemeinschaft trotz Ernteausfällen dieses Herbstfest ausrichten.“

Im Anschluss begleitet das Stadtoberhaupt die Preisverleihung des Bastelwettbewerbes der Kindertagesstätten. Die Naturkita „Sonnenblume“ Werchow hat beim Wettbewerb unter dem Motto „Blumen und Insekten auf dem Feld“ die Nase vorn und darf einen Tag auf dem Angerhof in Bischdorf auf Entdeckungsreise gehen.

Und was ist mit Andreas Weidner und Felix Melnikoff? Der Zwölfjährige von den MX Piraten rast in beiden Rennen auf Platz eins, genau, wie er es sich vorgenommen hat. Andreas Weidner tuckert mit Brockenhexe, Werbehänger, Ehefrau und einem Vize-Meistertitel zurück in die Altnauer Ziegelstraße: Vizemeister im Publikums-Wettbewerb „Schönster Traktor“.

Beim Calauer Herbst- und Hoffest standen Stoppelcrossrennen und Bastelwettbewerb harmonisch nebeneinander.
Beim Calauer Herbst- und Hoffest standen Stoppelcrossrennen und Bastelwettbewerb harmonisch nebeneinander. FOTO: LR / Uwe Hegewald