Vor der bevorstehenden Verkleinerung der mehr als 350 Jahre alte Calauer Napoleoneiche haben sich Mitglieder des Heimatvereins der Stadt um den mächtigen Stamm herumgruppiert. Das Foto soll dokumentarischen Wert bekommen und künftig an die Größe der Eiche erinnern. Als Vorlage dient eine Ansichtskarte um 1900 aus dem Bilderarchiv des Vereins. Bei dem Baumgiganten handelt es sich um eine Stieleiche, die durch Blitzeinschlag und Pilz allmählich zerstört wird. Experten geben dem Baum nur noch wenige Jahre. Foto: Matthias Nerenz