ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

Handball Favorit aus Luckau ein Bein stellen

Oberliga Berlin-Brandenburg.. Die Nachbarschaftsduelle zwischen Luckau und Lübbenau gingen in den letzten Spielminuten oft zugunsten der Luckauer aus. Doch heute wollen die Lübbenauer den Spieß umdrehen: Auf der Welle ihrer Erfolge aus den vergangenen sechs Spielen möchten die TSG-Akteure dem Nachbarn ein Bein stellen. Von Bernd Töpfer

Das Remis gegen Wusterwitz in der vergangenen Woche ist für die Lübbenauer ein Erfolg. „Wir sind seit sechs Spielen ohne Niederlage“ , erklärte TSG-Abteilungsleiter Holger Siebert. Diese Erfolgsserie möchte die TSG auch am heutigen Sonnabend in der eigenen Halle fortsetzen, wenn es gegen den klaren Favoriten aus der Berstestadt geht.
Die Luckauer stehen hinter Brandenburg und Ludwigsfelde auf dem dritten Tabellenplatz mit nur einem Punkt Rückstand auf den Zweiten. Doch die Luckauer müssen erstmal die Niederlage aus der Vorwoche verdauen. Gegen den unangefochtene Tabellenführer unterlagen sie in eigener Halle mit 32:36 Toren.
Für die Lübbenauer bedeutet das, die Gunst der Stunde zu nutzen und ein solides Spiel zu zeigen. „Die Mannschaft hat was drauf“ , ist sich Holger Siebert sicher. Auf Lübbenauer Seite stehen alle Spieler zur Verfügung. Auch Mirko Langer meldet sich wieder zurück.
Andreas Rißka ist nach wie vor nicht mit von der Partie, da er erst vor einigen Tagen am Kreuzband operiert wurde. „Die Mannschaft wünscht ihm gute Genesung“ , erklärte Siebert.

Hintergrund Spielbeginn um 18 Uhr
 Das Spiel gegen Luckau beginnt um 18 Uhr in der großen Turnhalle. Schiedsrichter: Dagmar Belig und Martina Masnig.