FSV Groß Leuthen/Gröditsch – SV Calau 3:4 (1:2) Schiedsrichter: F. Selbitz Die Gäste aus Calau hatten den besseren Start und gingen durch Robert Thoran (8.) in Führung. Christoph Wollings Eigentor (24.) führte sogar zum 0:2-Rückstand. Holger Henke (27.) schaffte vor der Pause den Anschluss. Dann glich Carsten Reinhardt (52.) aus und Holger Henke (67.) schoss den Gastgeber in Front. Andy Veit (70.) nutzte dann seine Chance zum Ausgleich. Torsten Künzel (75.) zirkelte einen Freistoß durch die Mauerlücke der Gastgeber zum erneuten Führungstreffer für Calau. Da Groß Leuthen/Gröditsch seine weiteren Chancen nicht verwertete, blieb es beim Gästesieg. Rot: Marco Tischer (Calau) SV Walddrehna – Alemannia Altdöbern 2:1 (1:0)Schiedsrichter: A. Lehmann Beide Teams hatten mit den schwierigen Bodenverhältnissen in Walddrehna ihre Probleme. Bei der Führung für den Gastgeber nutzte Oliver Zadow (40.) ein gutes Zusammenspiel mit Sven Büssing. In der zweiten Hälfte führte ein Fehlabspiel der Walddrehnaer zum Konter für Altdöbern, den Steve Römer (59.) zum Ausgleich nutzte. Doch ein schöner Flugkopfball aus spitzem Winkel durch Sebastian Pöschla (70.) brachte den Walddrehnaer Siegestreffer. Blau-Weiß Straupitz – Blau-Weiß Lubolz 4:0 (2:0)Schiedsrichter: F. Wegner Straupitz nutzte seine Feldvorteile und siegte in dieser Höhe verdient über Lubolz. Markus Jugan (10.) und Danilo Halko (40.) sorgten für die Pausenführung. Eine kompakt stehende Straupitzer Abwehr gestattete den Gästen keine Torchance. In der zweiten Hälfte erhöhten Markus Jugan (52.) und Mario Richter (86.) das Ergebnis auf 4:0. Grün-Weiß Lübben II – Grün-Weiß Schlepzig 2:2 (0:0) Schiedsrichter: F. Kaminski In Lübben verschlief der Gastgeber komplett die erste Hälfte. Nach der Pause ging der Gast aus Schlepzig durch die Tore von Zech (47.) und Neumann (58.) mit 2:0 in Führung. Lübben erreichte wenigstens noch ein Remis. Nach Heckers Anschlusstor (65.) traf Jeschke in der Schlussminute zum Ausgleich. FSV Kaden/Duben - ESV Lübbenau 5:1 (2:1) Schiedsrichter: U. Andryszak Mit einer starken Anfangsphase kam Kaden/Duben zur schnellen Führung. M. Hoffmann (5.) und D. Wachholz (12.) sorgten für die Treffer. Danach verflachte die Partie. Lübbenau kam mit dem Pausenpfiff durch M. Noske (44.) zum Anschluss. Eine konzentrierte Leistung der Gastgeber in der zweiten Hälfte sorgte durch die Tore von A. Mrose (50.); M. Bielo (74.) und J. Hannuschke (89.) für einen ungefährdeten Heimsieg. TSV Missen – Eintracht Wittmannsdorf 2:2 (0:1)Schiedsrichter: H. Gärtig Missen diktierte die Partie. Die Gäste aus Wittmannsdorf setzten auf ein schnörkelloses Konterspiel. Während der Gastgeber in der ersten Hälfte beste Chancen ausließ, kam der Gast durch einen der Konter zur Führung durch Stefan Schulz (21.). Nach der Pause setzte sich dieses Spiel fort. Missen kombinierte, aber Wittmannsdorf kam durch Jan Niechcieol (58.) zum 2:0. Im Schlussspurt schaffte der Gastgeber noch einen Teilerfolg. Zuerst nutzte Martin Domke (80.) ein Doppelpassspiel, dann verwandelte Frank Göbel (87.) eine Ecke direkt zum Remis. Lok Calau – Einheit Drahnsdorf 4:0 (2:0) Schiedsrichter: M. Klose Lok Calau ließ sich in einem fairen Spiel vom Gast aus Drahnsdorf nicht die Butter vom Brot nehmen und fuhr einen ungefährdeten Heimsieg ein. Marko Kindermann traf kurz vor der Pause im Doppelpack (42. und 44.). In der zweiten Hälfte legten Robert Kochale (62.) und Martin Winkler (68.) zum Endstand nach. Kreisliga TF. Empor Dahme – SSV Nonnendorf 4:1 (3:1).Schiedsrichter: Frank Liegener Das immer reizvolle Nachbarschaftsduell begann mit Toren von Jens Leschnick (6.) und Robert Seidel (19.). Sven Kukel erzielte den SSV-Anschlusstreffer per Freistoß (25.). Anrdé Reicholde erzielte mit dem Pausenpfiff das 3:1. In der zweiten Halbzeit taten sich die Flämingstädter schwer. Mehr als zwei Balkentreffer und das 4:1 nach einem Alleingang von Alexander Koch (75.) waren nicht drin.