FSV Groß Leuthen/Gröditsch - SV Walddrehna 7:1 (4:1)SR: Uwe Andryszak (Briesen). Tore: 1:0 Carsten Reinhardt (10.); 1:1 Matthias Krüger /15.); 2:1 Kevin Menze (20.); 3:1 Oliver Zadow (30./ET); 4:1 Marcus Plessow (35.); 5:1 Pascal Weisbach (46.); 6:1 Kevin Städter (75.); 7:1 Philipp Herms (85.). Groß Leuthen war von Beginn an spielbestimmend und entschied die Partie schon vor der Pause. Ein stark spielender Kevin Menze und ein brillanter Marcus Plessow drückten dem Match ihren Stempel auf. FSV Rot-Weiß Luckau - SG Gießmannsdorf 7:1 (2:0)SR: Friedhelm Wegner (Gahlen). Tore: 1:0 Kevin Uhlig (13.); 2:0 Alexander Frenzel (45.); 3:0 Martin Kölling (53.); 3:1 Christian Sickora (60.); 4:1 Miralem Hadzic (65.); 5:1 Martin Kölling (70.); 6:1 Mike Peters (87.); 7:1 Martin Kölling (90). Rot: Christian Sickora (Gießmannsdorf, 81., Schiedsrichter-Beleidigung). Gelb/Rot: Michael Wrobel (Gießmannsdorf, 47., wiederholtes Foulspiel). Mehr als 150 Zuschauer sahen ein hart umkämpftes Derby, in dem Luckau die spielerisch bessere Mannschaft war. In der Anfangsphase hatten beide Teams Tormöglichkeiten, aber nur Kevin Uhlig traf für Luckau. Mit dem Pausenpfiff erzielte Alexander Frenzel per 25-Meter-Knaller das 2:0. Nach dem Wechsel bestimmte kurze Zeit Gießmannsdorf das Spiel. Doch ein Platzverweis und das 3:0 besiegelten die Gäste-Niederlage. Der SG gelang zwar das 3:1, Luckau spielte aber diszipliniert weiter und erzielte noch schön herausgespielte Tore.FSV Kaden/Duben - TSV Missen 3:2 (2:2)SR: Thomas Buhl (Falkenhain). Tore: 1:0 Marco Mrose (15.); 1:1 Frank Göbel (23.); 1:2 Kevin Adolph (32.); 2:2, 3:2 Ronny Zech (36., 62.). Die Gastgeber fanden in der guten Partie zu alter Heimstärke zurück und besiegten den Spitzenreiter verdient. Nach ausgeglichener erster Halbzeit sorgte Ronny Zech für den Sieg. Blau-Weiß Vetschau II - Lok Calau 1:1 (0:0)SR: Heiko Jakopaschk (Piesk.). Tore: 0:1 Mirko Richter (60.); 1:1 Christian Sommer (64.). Vetschau vergab in Halbzeit eins zwei Großchancen. Nach dem Wechsel bestimmten die Gäste die Partie, waren aber nicht zwingend genug. Am Ende teilten sich beide Teams leistungsgerecht die Punkte.Grün-Weiß Lübben II - Wacker 21 Schönwalde 0:1 (0:0)SR: Rico Grasme (Lübbenau). Tor: 0:1 René Sauerbrei (62.). In einer hart geführten Partie hatte Schönwalde vor der Pause einige Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Nach dem Wechsel gelang den Gästen die Führung. Lübben kämpfte um den Ausgleich, drang gegen die sicher stehende Wacker-Defensive jedoch nicht durch. In der hektischen Schlussphase bewahrte das gute Schiedsrichterteam die Ruhe und sorgte so für eine faire Partie, die Wacker verdient gewann.Grün-Weiß Groß Beuchow - Eintr. Wittmannsdorf 4:1 (3:1)SR: Marcel Quiel (Golßen). Tore: 1:0 Martin Kallweit (5.); 2:0 Dino Pschipsch (34.); 3:0 Mario Mersiovsky (43.); 3:1 Tobias Lopper (44.); 4:1 Mario Mersiovsky (52.). Rot: René Margraff (60., Wittmannsd., Unsportlichkeit). Wittmannsdorf war im gesamten Spiel nicht in der Lage, Beuchow Paroli zu bieten. Nach der roten Karte entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Stehend K. o. verbarrikadierten sich die Gäste im eigenen Strafraum und hatten Glück, dass Beuchow das Toreschießen vergaß.SV Calau - Raddusch 2:1 (2:1)SR: Günter Jammasch (Lieberose). Tore: 0:1 André Hoffmann (19.); 1:1 Torsten Künzel (29./FE); 2:1 Robert Thoran (35.). Rot: Martin Hecker (Calau), Thomas Kaltschmidt (Raddusch, jeweils nach dem Abpfiff). Raddusch ging früh in Führung. Calau ließ aber nicht locker und drehte die Partie durch Torsten Künzel per Elfmeter und sechs Minuten später durch Robert Thoran. Nach der Pause wurde das Spiel hektischer. Die Gastgeber nutzten die sich bietenden Chancen nicht und mussten so bis zum Schluss um den Sieg zittern.