Die Feuerwehrtechnik und die Ausrüstung der Wehr sind winterfest gemacht worden, die Depot-Räume sind gereinigt. Die vordere Fassade des Gerätehauses ist neu gestrichen worden.
„Nach dem Dienstplan der Freiwilligen Feuerwehr Gosda sind jährlich Sanierungs- und Renovierungsarbeiten an den Gerätehäusern vorgesehen“ , sagt Ortswehrführer Klaus Kettner. „Der Neuanstrich der Giebelfassade und der zwei Tore am Gerätehaus in Weißag stand in diesem Jahr im Vordergrund. Dabei haben die Feuerwehrleute rund 120 Arbeitsstunden geleistet“ , so Kettner. Inzwischen haben die Feuerwehrleute Pinsel und Besen ruhen lassen und ihre Frauen zum alljährlichen Feuerwehrvergnügen ausführt. Im „Gasthaus in den Bergen“ in Zwietow sind aktive Mitglieder befördert und geehrt worden. (ueh)