ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Große Feier in kleinem Dorf

Heideblicks Bürgermeister Frank Deutschmann (l.) gratulierte Olaf Schulze (r.) zum Ehrentag. Viele Gäste kamen zu seinem Empfang nach Schwarzenburg.
Heideblicks Bürgermeister Frank Deutschmann (l.) gratulierte Olaf Schulze (r.) zum Ehrentag. Viele Gäste kamen zu seinem Empfang nach Schwarzenburg. FOTO: is
Für den Lübbenauer Bürgermeister Helmut Wenzel (parteilos) war der Neujahrsempfang am vergangenen Sonntag eine willkommene Gelegenheit, sich zu bedanken und besonderes Engagement öffentlich vor 140 Zuhörern zu würdigen. Zum einen verbeugte sich Wenzel verbal vor Peter Lippold. be is

Der Bereichsleiter Schule und Kultur sei "der Dirigent" gewesen, der das Jubiläumsjahr zu einem harmonischen Ganzen, zu einem unvergesslichen Gesamterlebnis gestaltet habe. Weiter sprach der Bürgermeister Christian Lessing und Sebastian Liedtke als Vertreter der Bürgerinitiative Buntes Lübbenau an. Sie hätten "wertvolle ehrenamtliche Integrationsarbeit" zum Wohle der Stadt als auch der Flüchtlinge geleistet. Besondere Anerkennung wert ist für Helmut Wenzel ebenfalls die Dolmetscherarbeit beim Deutschunterricht, die Fazia Fischer und Mylene Beyret leisten. Beide Frauen sicherten seit Ankunft der Flüchtlinge täglich eine Einheit Unterricht ab.

Einen Transporter hat die Stadt Luckau vom Unternehmen Lausitzer Klärtechnik spendiert bekommen. Dieser sei keine "Extra-Wurst" für Flüchtlingsfamilien, stellte Bürgermeister Gerald Lehmann (parteilos) während einer Einwohnerversammlung in der Kulturkirche klar. Mit dem Auto soll es möglich werden, Flüchtlingskinder zu Kitas in Gießmannsdorf und Uckro zu transportieren. Die Kita-Kapazitäten in der Kernstadt seien nahezu ausgereizt. Die Stadt wolle Luckauer Kinder nicht umsetzen, Flüchtlinge aber hätten weder Auto noch deutschen Führerschein, so der Bürgermeister. Bedürftige deutsche Familien, die ihre Kinder ebenfalls in den Land-Einrichtungen betreuen lassen möchten, können das Auto ebenfalls nutzen, sagte er.

Happy Birthday, Olaf Schulze! Der Spezialist in der Polizei-Präventionsarbeit und CDU-Politiker in Luckau und im Landkreis Dahme-Spreewald hat am gestrigen Freitag seinen 50. Geburtstag gefeiert. Die zahlreichen Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wurden dazu in eine der entlegensten Ecken Dahme-Spreewalds gelotst: ins beschauliche Schwarzenburg zwischen Walddrehna und Schlieben (Elbe-Elster). Vom weiten Weg ließ sich allerdings keiner abschrecken.