Die Deutsche Glasfaser hat noch im Oktober mit dem Hauptverteiler in Vetschau das erste sichtbare Zeichen des Glasfaser-Ausbaus im Stadtgebiet aufgestellt. Hier laufen alle Glasfaser-Anschlüsse des Ortes zusammen. „Mit dem jetzt angelaufenen Ausbau stellt Deutsche Glasfaser gemeinsam mit der Stadtverwaltung die Weichen für eine zukunftssichere digitale Versorgung von Vetschau“, teilt Stefanie Schenberger, Koordinatorin Marketing und Kommunikation Bauvermarktung, mit.
„Wir freuen uns, dass mit dem Glasfaser-Hauptverteiler nun sichtbar wird, dass der Glasfaser-Ausbau schnell und kontinuierlich vorangeht“, sagt Norbert Börner, Projektmanager Bau von Deutsche Glasfaser. „Der Verteiler ist das Herzstück des Glasfaser-Netzes in Vetschau und eine wichtige Voraussetzung, dass die Bürgerinnen und Bürger bald von einer zukunftssicheren Breitbandversorgung profitieren können.“
Mit erfolgreicher Nachfragebündelung und Planungsphase sind inzwischen auch die Tiefbauarbeiten vor Ort gestartet. Welche Vorteile die neue Infrastruktur bietet und wie ihr Ausbau funktioniert, erläutert das Team von Deutsche Glasfaser bei einem „Großen Internet-Empfang“. Der Informationsabend rund um das Thema Glasfaser erfolgt am Donnerstag, 10. November, um 19 Uhr, im Gasthaus „Zur Linde“ im Vetschauer Ortsteil Koßwig in der Koßwiger Dorfstraße 20. Eingeladen sind alle Bürger aus Vetschau, teilt das Unternehmen mit.

Worum es beim Internet-Empfang in Koßwig gehen soll

Auf dem Programm stehen Informationen rund um den Glasfaser-Ausbau in Vetschau, zum Unternehmen Deutsche Glasfaser und zu den buchbaren Leistungen. Darüber hinaus erfahren die Bürger wichtige Hinweise über den Hausanschluss und die Installation der Endgeräte. Außerdem können sie sich über den Bauprozess, die Baumaterialien und das Internet-TV-Produkt von Deutsche Glasfaser informieren. Im Anschluss an die Präsentation erhalten die Besucher die Möglichkeit, ihre Fragen an das Team von Deutsche Glasfaser zu stellen.

Wo sich interessierte Bürger außerdem informieren können

Auch während der Bauphase können Interessierte noch Verträge zu Sonderkonditionen abschließen. Das Team des Servicepunkts von Deutsche Glasfaser steht in Cottbus Am Gewerbepark 1 weiterhin für alle Fragen zum Bau sowie für weitere Anliegen persönlich zur Verfügung. Der Servicepunkt hat jeden Donnerstag von 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr sowie jeden Freitag von 9 bis 13 und 14 bis 16 Uhr geöffnet.
Der Servicepunkt hat zudem jeden ersten Samstag im Monat von 10 bis 13.30 Uhr und 14 bis 15 Uhr geöffnet. Telefonisch können sich alle betroffenen Haushalte auch an die kostenlose Deutsche Glasfaser Bau-Hotline unter 02861 890 60 940 montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr wenden.