Dabei sei es bei Blechschäden geblieben, teilte die Polizei in Calau am Sonntag mit. Ursachen seien unangepasste Geschwindigkeit oder Unachtsamkeit gewesen.

Mit einer Strafanzeige muss ein Grundstücksbesitzer aus Großräschen rechnen, der auf seinem Grundstück ein Fangeisen aufgestellt hatte, um einen Fuchs zu fangen. Ein besorgter Nachbar hatte am Sonnabend die Polizei verständigt. Auf dem Nachbargrundstück hatte er einen Fuchs gesehen, der offensichtlich in eine Falle geraten war. Die Polizei stellte am Ort des Geschehens ein sogenanntes Tellereisen fest. Aus diesem konnte sich der Fuchs nicht mehr befreien. Einem hinzugerufenen Jagdpächter blieb nichts anderes, als den schwer verletzten Fuchs zu töten. Das Fangeisen ist von der Polizei beschlagnahmt worden, die Untere Jagdbehörde wurde informiert.

Die starke Schneelast hat im Bereich von Drochow und Allmosen am Wochenende Bäume umstürzen und Äste abbrechen lassen. Die blockierten Straßen mussten durch die Feuerwehr beräumt werden. jg/ab