ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Gewinner des Fotowettbewerbes "Geheimnisvoller Spreewald" gekürt

Siegerfoto: "Hafen im Morgengrauen"
Siegerfoto: "Hafen im Morgengrauen" FOTO: Simone Großmann-Rohstock
Lübbenau. Im Herbst des vergangenen Jahres luden der Tourismusverband Spreewald und die LAUSITZER RUNDSCHAU begeisterte Amateurfotografen zur Teilnahme am Fotowettbewerb "Geheimnisvoller Spreewald" ein.

Bis zum Einsendeschluss am 30. November 2015 erreichte die Initiatoren eine breit aufgestellte Auswahl an Motiven, die den Spreewald von seiner mystischen Seite zeigen. Für die vierköpfige Jury folgte die Qual der Wahl. Nun ist die Entscheidung gefallen.

Gewinnertrio gekürt

Das Siegerfoto, "Hafen im Morgengrauen", reichte Simone Großmann-Rockstroh aus Lübbenau ein. Ihr Foto reflektiert den Titel des Fotowettbewerbes auf sehr zutreffende Weise, heißt es in der Begründung.

Die Lübbenauerin gewinnt den Hauptpreis, vier Stunden Badevergnügen für vier Personen in der Spreewald Therme Burg. "Ich hatte ein ganz gutes Gefühl, aber dass ich gewinnen würde, hätte ich nie gedacht", freut sich Simone Großmann-Rockstroh.

Den zweiten Platz belegt Jens Köth aus Königs Wusterhausen mit dem Motiv "Frühe Sonnenstrahlen im herbstlichen Spreewaldnebel" (Preis: Führung für vier Personen durch die Holländerwindmühle Straupitz mit Leinölverkostung und eine Flasche Leinöl für Zuhause). Das Gewinnertrio komplettiert der Vetschauer Holger Neumann mit seinem Foto "Aus der Tiefe des Waldes des Spreewaldes" auf Platz drei (Preis: 20-Euro-Gutschein für das Restaurant des Hauses Irmer in Kolkwitz).

"Die Fotografie ist ein Medium, das einmalige Eindrücke und Emotionen transportiert. Dinge, die auch die Begeisterungsfähigkeit für eine Region - in diesem Fall für den Spreewald - ausmachen", erklärt Annette Ernst, Leiterin des Tourismusverbandes und Mitglied der Jury. Es freut das Jurymitglied sehr, dass der Spreewald die Einheimischen und die Gäste gleichermaßen fasziniert. "Dass er immer wieder dazu anhält, auf ausgiebige Entdeckungstour zu gehen, gern auch mit der Kamera und dem Gespür für Originalität im Gepäck, ist toll", so Annett Ernst.

Dank an die Teilnehmer

Ein Dankeschön geht an all die eifrigen Hobbyfotografen, die mit einer Einsendung ihren Blick auf das Geheimnisvolle der Region geteilt haben.

Weiterführende Informationen zum Spreewald bietet das Internet auf der Seite: www.spreewald.de oder auf Urlaubsreich-aktiv.de