Das teilt Vorsteher Volker Mielchen mit. Um gut einen Meter steigt das Wasser pro Jahr in diesem Bergbaurestsee - hier in ausgesprochen guter Qualität. "Wir wollen den Masterplan für diesen See vertiefen und auch noch gezielt Einfluss auf die Arbeit der Sanierer nehmen", so Volker Mielchen weiter.