"Ohne Gewerkschaft geht es nun mal nicht", sagte Lothar Klopsch. "Diesen Standpunkt vertrete ich nach wie vor." Der 65-Jährige zählte zu den neun Jubilaren, die die Glückwünsche und Präsente persönlich entgegennehmen konnten. Der Tag, an dem Lothar Klopsch seine Mitgliedschaft im damaligen Freien Deutschen Gewerkschaftsbund (FDGB) unterzeichnete, liegt ein halbes Jahrhundert zurück.
"Das war seinerzeit so üblich", erzählte der frühere Schlosser und spätere Diplom-Ingenieur (FH). Die Treue zur Gewerkschaft und die Zahlung monatlicher Mitgliedsbeiträge seien für ihn eine Möglichkeit, sich solidarisch mit den Arbeitnehmern zu zeigen. "Das Gemeinschaftsgefühl spielte in all den Jahren eine wesentliche Rolle, auch außerhalb der Arbeit", berichtete er. Und er erinnerte an die Erholungszeiten in den damals begehrten FDGB-Ferienanlagen. "Die Reise zum ersten Ferienplatz führte uns 1967 an die Ostsee", erzählte Lothar Klopsch.
Der 82- jährige Helmut Noack ist in Muckwar für seine 60-jährige Mitgliedschaft wie alle Jubilare vom Vorstand der IG BCE-Ortsgruppe Altdöbern mit Blumen und Präsenten geehrt worden. Als Lokführer, Schichtleiter und Dispatcher hat Helmut Noack an vielen Kapiteln der 70-jährigen Geschichte des Braunkohletagebaus Greifenhain mitgeschrieben. "Den Kreis der Teilnehmer unserer traditionellen Auszeichnungsveranstaltungen bilden vor allem einstige Mitarbeiter des 1994 stillgelegten Tagebaus", sagte Birgitt Helbig als Mitorganisatorin der Runde.
Auch in diesem Jahr bereicherten Gewerkschaftsmitglieder der Ortsgruppe Drebkau und der Altdöberner Frauenchor "Viva la musica" die Zusammenkunft, die immer mit einem Schlachtefest beginnt und einem unterhaltsamen Tanzabend fortgeführt wird. "Die Geselligkeit steht bei dieser Feierlichkeit stets im Vordergrund", betonte Horst Nuglisch. "Da wird mit früheren Kollegen gern über alte Zeiten geplaudert und auf diese angestoßen", so der Altdöberner Ortsgruppenvorsitzende der IG BCE.
Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) entstand 1997 durch Fusion der IG Bergbau und Energie (IGBE) mit der IG Chemie, Papier, Keramik (IGCPK) und der Gewerkschaft Leder (GL). Zu den Teilnehmern aus der Glas-Industrie-Branche zählte Waltraud Chilla. Die 81-Jährige hatte viele Jahre im Neupetershainer Glaswerk gearbeitet. "Es ist schon ein schönes Gefühl, in diesem hohen Alter noch eine Auszeichnung zu erhalten", freute sich die rüstige Seniorin, die für eine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde.

Zum Thema Die Jubilare
 Für langjährige Mitgliedschaft in der Gewerkschaft sind geehrt worden:
60 Jahre: Waltraud Chilla, Christa Klausch, Helmut Noack
50 Jahre: Rosemarie Schleiernick, Klaus Rütten, Hans-Joachim Proschek, Siegfried Pohlenz, Lothar Klopsch
40 Jahre: Doris John, Anita Schön, Ruth Runge, Paul Konzak, Horst Lehmann, Scholz Rainer, Schulz Georg, Bernd Woick
25 Jahre: Hannelore Gollasch, Manuela Kloas, Wolfgang Schäfer, Bernhard Schötz.