ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:34 Uhr

Gedenkveranstaltung in Lieberose

Lieberose. Eine Gedenkveranstaltung im Museum am Mahnmal Lieberose soll am Mittwoch, 2. Februar, 15 Uhr, an den Todesmarsch von fast 2000 Häftlingen nach Sachsenhausen erinnern.

“Mehr als 1000 marschunfähige Häftlinge, überwiegend ungarische Juden, wurden an den drei darauffolgenden Tagen im Lager erschossen und in Massengräbern verscharrt„, sagt Peter Kotzan, Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Antifaschistischen Mahn- und Gedenkstätte Lieberose. Während der Gedenkveranstaltung spricht Dahme-Spreewald-Landrat Stefan Loge (SPD). Im Anschluss können Blumen niedergelegt werden. Vorgesehen, so Peter Kotzan, sei auch die Enthüllung einer Gedenktafel für den Lagerarzt Viktor B. Braschnikow. red/ue