ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:17 Uhr

Schwimmbad 2.0
Gäste erobern das neue Spreeweltenbad

Wieder schwimmen mit Pinguinen in Lübbenau FOTO: Sandra Pengel
Lübbenau . Besucher freuen sich auf das Schwimmen mit den Pinguinen und die Saunawelt. Von Sandra Pengel

Das Spreeweltenbad in Lübbenau ist wieder offen für Badegäste. Nach achtmonatiger Umbauzeit erstrahlt das Bad in neuem Glanz und begrüßt die großen und kleinen Besucher mit zahlreichen Neuerungen.

Es ist pünktlich um 9 Uhr, als sich die Türen zum runderneuerten Spreeweltenbad öffnet. Die Mitarbeiter haben schon einige Zeit davor ihre Plätze eingenommen, um den Gästen einen erlebnisreichen Tag zu ermöglichen. Geschäftsführer Michael Jacobs und Badleiter Axel Kopsch begrüßen die ersten Badegäste mit Blumen, Plüschpinguinen, einem Gutschein persönlich. Besonders freuen sie sich, dass die ersten Gäste die Spreewelten noch nicht kennen. Die RUNDSCHAU fragte bei den ersten Badehungrigen nach, worauf sie sich besonders freuen. Katrin und Daniel Bormann aus dem sächsischen Radebeul sind mit den Kindern Lena (10) und Sara (5) als Erste zu den Pinguinen abgetaucht. Die Familie ist am Sonnabend erstmals in den Spreewelten gelandet, der Wasserspaß war ein Radio-Gewinn. Lena ist besonders neugierig auf die Riesenrutschen, und für Sara, die in zwei Tagen Geburtstag feiert, ist es das beste Geburtstagsgeschenk überhaupt.

Karin Hundt (75.) aus Lübbenau wohnt nur zwei Straßen weit entfernt und hat seit 2005 eine Jahreskarte – ist also treuer Stammgast im Bad. Die Baustellentour mit der RUNDSCHAU im Sommer konnte sie leider nicht mitmachen, deshalb ist sie gespannt, wie das Bad aussieht und freut sich, dass die Sauna endlich wieder geöffnet ist. „Der kurze Weg von Zuhause ins Bad ist optimal, ich gehe seit vielen Jahren regelmäßig dreimal in der Woche vormittags in die Sauna, das hält mich fit, sagt die 75-Jährige.

Die 69-jährige Frau Marquardt aus Crinitz ist zufrieden, dass das Bad endlich wieder geöffnet ist. „Ich bin neugierig auf das neue Thermalbecken und freue mich natürlich auf die Pinguine“, sagt sie.

Julia Tobien, Lisa Mertens und Nicole Blumstengel arbeiten am Empfang und begrüßen die Gäste somit als erste. Die drei Frauen freuen sich auf diese besondere Frühschicht zur Eröffnung. Julia Tobien ist bereits seit zehn Jahren im Team und von Anfang an an der Kasse. Lisa Mertens kommt ursprünglich aus dem Gastronomiebereich der Spreewelten und wechselte vor zwei Jahren an den Kassen- und Empfangsbereich: „Wir sind ein eingespieltes Team und sehen dem Neueröffnungsandrang gelassen entgegen. Die Systeme und Abläufe sowie die Kollegen sind gleich geblieben. Sie hoffen auf neugierige Gäste; positives Feedback und darauf, ihre Stammkundschaft wiederzutreffen“, sagt Lisa Mertens.

Neu im Team ist Nicole Blumstengel. Sie hat heute ihren ersten Tag. Sie ist gebürtige Lübbenauerin und erst seit Kurzem wieder zurück in ihrer Heimat. Auf Jobsuche hat sie sich bei den Spreewelten beworben. Sie freut sich zurück im Spreewald zu sein und ist gespannt, was sie alles erwartet: „Meinen Arbeitsplatz finde ich aufregend und spannend. Ich bin von allem beeindruckt – am meisten von den Pinguinen, und das man so nah mit ihnen schwimmen kann.“

Manuela, Nora, Peggy und Isabell kommen aus Berlin. Sie machen einmal jährlich einen gemeinsamen Frauen-Wellness-Tag. In diesem Jahr wollten sie einmal raus aus Berlin und in den Spreewald. Dass das Bad heute wiedereröffnet hat, ist perfekt für die Wellnes-Liebhaberinnen. Nora und Peggy waren bis vor zwei Jahren regelmäßig einmal im Jahr in den Spreewelten. Bei Freundin Isabell ist der letzte Besuch noch viel länger her und Manuela kennt die Spreewelten noch gar nicht. Sie hat diesen Wellnesstag von ihren drei Freundinnen zum 30. Geburtstag geschenkt bekommen. „Ich habe ein komplettes Wellness-Arrangement und freue mich auf die Massage und mal so richtig entspannen zu dürfen.“ Die Berlinerinnen verbringen heute den ganzen Tag im Bad und Saunabereich. Sie freuen sich am meisten auf die besonders großen Liegen, die einzigartigen Saunen und die neuen Ruheräume. Ausgeruht, und zufrieden geht es am Abend wieder zurück nach Berlin.

Den ganzen Tag drängen neugierige Badegäste ins neue Spreeweltenbad.
Den ganzen Tag drängen neugierige Badegäste ins neue Spreeweltenbad. FOTO: LR / Pengel

Bereits am Donnerstag und Freitag vergangener Woche konnten Schulen, Kitas; Vereine und die WIS-Mitarbeiter kostenlos das schmucke Bad testen. „Insgesamt waren an den beiden Tagen jeweils rund 400 bis 500 Gäste zum Vorabtesten in den Spreewelten. Die Aktion ist wirklich gut angekommen. Gerade die Kitas und Schulen haben sich so kurz vor der Weihnachtszeit über diese Angebot gefreut“, sagt Luisa Kopsch von der Marketingabteilung des Spreeweltenbades. „Für heute sind wir alle auf die vielen neugierigen Gäste gespannt. An einem regulären Samstag haben wir rund 800 bis 900 Gäste im Bad, mal schauen was uns heute erwartet.“ www.lr-online.de/bilder

Wieder schwimmen mit Pinguinen in Lübbenau FOTO: Sandra Pengel