ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:27 Uhr

Sportlicher Höhepunkt beim 1. SV Lok Calau
Fußballschule von Real startet Training in Calau

 Nach der Begrüßung gab es für die 54 Teilnehmer einen Trikotsatz und die erste Sporteinheit auf dem Platz des 1. SV Lok Calau.
Nach der Begrüßung gab es für die 54 Teilnehmer einen Trikotsatz und die erste Sporteinheit auf dem Platz des 1. SV Lok Calau. FOTO: Hofmann Rüdiger
Calau. 54 Kinder aus Brandenburg und Sachsen lernen in einwöchigem Sportcamp Teamgeist und bewusste Ernährung. Von Rüdiger Hofmann

Grinsend streifen sich 54 Fußballer im Alter zwischen 7 und 16 Jahren am Montag die neuen Trikots von Real Madrid über, dann kann die erste Trainingseinheit beginnen. Der spanische Fußballverein schickt für eine Woche seine Fußballschule und Trainingsakademie mit drei Trainern zum 1. SV Lok Calau.

„In der offiziellen Fußballschule der Königlichen wird mit modernsten Trainingsmethoden das Potenzial der Kinder und Jugendlichen gefördert“, sagt Torsten Schreiber, Präsident vom 1. SV Lok Calau. „In dem fünftägigen Sommercamp lernen sie nun, wie die bewusste Ernährung der Profis aussieht, was es bedeutet, Teil einer Mannschaft zu sein und Teamgeist zu zeigen“, so Schreiber. Offizieller Träger der Schule ist die Stiftung „Fundación Real Madrid“. Finanzielle Überschüsse der Clinics kommen der Stiftung und sozialen Projekten zu Gute.

Zustande gekommen ist die Partnerschaft zwischen Calau und Madrid im Oktober 2018, als man sich  für das Sportcamp beworben hatte, an dem nun Jugendliche aus Südbrandenburg, Dresden und Frankfurt/Oder teilnehmen.

„Am Donnerstag, 18. Juli, besteht für Eltern und Interessenten die Möglichkeit, sich ab 15.30 Uhr selber auszuprobieren und etwas zu gewinnen“, sagt Schreiber. Beim „Tag des offenen Platzes“ bereitet das Trainerteam passende Trainingsstationen und Spielformen vor – für jeden Besucher frei zugänglich.

Das Sportcamp tröstet den 1. SV Lok Calau ein wenig über den Einbruch und Diebstahl hinweg, den Unbekannte in der Nacht zum vergangenen Freitag auf dem Gelände verübt hatten (die RUNDSCHAU berichtete). „Das ist ein richtig herber Schlag für uns“, sagt Schreiber, der inzwischen von einer Schadenssumme von rund 20 000 Euro ausgeht. Doch erste Hilfen gibt es: So mähte die Stadt Calau Montag früh das Spielfeld und aus dem engeren Umfeld soll es Zusagen für einen neuen Benzinrasenmäher geben. „Auch ein Benefizspiel gegen Grün-Weiß Lübben ist im Sommer geplant“, so der Präsident.

 Nach der Begrüßung gab es für die 54 Teilnehmer einen Trikotsatz und die erste Sporteinheit auf dem Platz des 1. SV Lok Calau.
Nach der Begrüßung gab es für die 54 Teilnehmer einen Trikotsatz und die erste Sporteinheit auf dem Platz des 1. SV Lok Calau. FOTO: Hofmann Rüdiger