ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

„Für mich einfach eine Sache der Ehre“

Region.. Ein frischer Wind blies Marcel Walter und Ronald Hauck am DRK-Sammelstand vor dem Vetschauer Plusmarkt um die Nasen. Die beiden beteiligten sich an der bundesweiten Sammelaktion des DRK für die Flutopfer in Südostasien. Foto: R. Hottas

Ronald Hauck, er ist auch PDS-Stadtverordneter im Vetschauer Parlament, freute sich über die nach wie vor große Spendenbereitschaft der Vetschauer: „Trotzdem schon zwei Wochen seit der Katastrophe vergangen sind, griffen die Vetschauer am Samstag immer wieder in ihre Portmonees. Viele von ihnen hatten zuvor schon privat gespendet.“ Ronald Hauck ist seit rund zehn Jahren Mitglied im Katastrophenschutz des Kreisverbandes des Deutschen Roten Kreuzes. Und dass er sich an der Aktion beteiligt, das sei für ihn „eine Sache der Ehre. Im Katastrophenschutz kümmern wir uns vor allem um die Sanitäts-Ausbildung, können Hospitalplätze aufbauen. Beispielsweise sind wir bei Veranstaltungen auf dem Lausitzring für die Erstversorgung verantwortlich.“
Zwischen 9 und 13 Uhr wurde in Lübbenau auf dem Kaufland-Parkplatz, in Calau vor dem Netto-Markt und in Altdöbern vor dem Plusmarkt gesammelt. Wie DRK-Kreisgeschäftsführer Andreas Möbius auf Anfrage informierte, kamen rund 1200 Euro zusammen. „Schade, dass in Calau und Vetschau nicht mal die Bürgermeister vorbei gekommen sind“ , so Möbius. (HK)