| 02:32 Uhr

Fünf Kandidaten stehen zur Wahl

Vetschau/Calau. Acht Jahre nach Amtsantritt der beiden parteilosen Bürgermeister Bengt Kanzler in Vetschau und Werner Suchner in Calau wird am Sonntag erneut gewählt. Um den Einzug in die Stadtoberhaupts-Amtsstuben bewerben sich in Vetschau Bengt Kanzler, Uwe Jeschke (SPD) und Stefan Schön (Bündnis 90/Die Grünen) und in Calau Werner Suchner und René Riewa (CDU). Hannelore Kuschy

Mit Stand 5. September sind in Vetschau mit Ortsteilen 8233 Einwohner mit Hauptwohnung gemeldet. 7088 von ihnen dürfen am Sonntag ihren neuen Bürgermeister wählen. Wahlberechtigt sind demzufolge Einwohner, die an diesem Tag das 16. Lebensjahr vollendet haben. Für den Bundestag sind Bürger ab dem 18. Lebensjahr wahlberechtigt. In Vetschau und den Ortsteilen werden 17 Wahllokale von 8 bis 18 Uhr geöffnet sein. Sechs davon in der Kernstadt, so im Feuerwehrhaus an der Heinestraße, in der Kita "Rappelkiste, in der Stadtverwaltung, im Feuerwehrhaus Märkischheide, im Freizeittreff des Bürgerhauses an der Bebelstraße sowie im Kinder- und Jugendfreizeithaus. In den Ortsteilen sind das die Wahllokale: Mehrzweckgebäude Göritz, Gemeindebüro Koßwig, Alter Konsum Laasow, Kulturraum Tornitz, Lindengrundschule Missen, Gemeindehaus Naundorf, Feuerwehrhaus Ogrosen, Feuerwehrhaus Raddusch, Mehrzweckraum Repten, Mehrzweckgebäude Stradow und Gemeindehaus Suschow.

Jeder Wähler hat nur eine Stimme zu vergeben. Wird mehr als ein Bewerber angekreuzt, ist der Stimmzettel ungültig. Für die Bürgermeisterwahl in beiden Städten gilt: Es gewinnt, wer die einfache Mehrheit der Stimmen auf sich vereint - also 50 Prozent plus eine Stimme. Kommt es zur Stichwahl, treten in Vetschau die zwei Kandidaten mit den meisten Stimmen gegeneinander an. Sollte sich in Calau eine einfache Mehrheit nicht ergeben, wird auch dort am 8. Oktober noch einmal an die Wahlurne gebeten.

Von den insgesamt 7867 Calauer Einwohnern sind 6868 Bürger berechtigt, am Sonntag von 8 bis 18 Uhr an der Bürgermeisterwahl teilzunehmen. In der Stadt Calau befinden sich die Wahllokale im Rathaus, in der Grundschule, im Autohaus Kalz in der Karl-Marx-Straße und im Jugendklub in der Mühlenstraße. In den Ortsteilen gibt es Wahllokale im Bolschwitzer Feuerwehrgerätehaus, im Gemeinderaum Buckow, im Feuerwehrdepot Craupe, im Mehrzweckgebäude Gollmitz, im Gemeinderaum Groß Jehser, im Gemeindezentrum Groß Mehßow, im Sportlerheim Kemmen, im Mehrzweckgebäude Mlode, in der Kita Saßleben, im Gemeindebüro Werchow und im Gemeindezentrum Zinnitz.

In Vetschau sollen die Ergebnisse sowohl der Bundestags- als auch der Bürgermeisterwahl im Minutentakt auf der Internetseite der Stadt abrufbar sein. Zudem sind interessierte Vetschauer eingeladen, das Wahlgeschehen in der Schlossremise zu verfolgen. Das wird ab 19 Uhr auf einer Videoleinwand möglich gemacht. Ab 18 Uhr ist das auch im Calauer Rathaus, Zimmer 6, möglich. Das endgültige Wahlergebnis stellen die Wahlausschüssefest: am 26. September um 18 Uhr in der Stadtverwaltung Vetschau und in Calau am 27. September um 15 Uhr im Rathaus.