Bewegung, Spaß und gute Laune: In Vetschau fand am Wochenende das Spiel- und Sportfest des Landkreises Oberspreewald-Lausitz statt. Auf dem Sportplatz des Vereins Blau-Weiß 90 konnten die Gäste nicht nur die Vorführungen der Judoka und Kickboxer bestaunen, sondern auch ihre eigene Fitness testen. Beim Cardioscan wurde die Herzaktivität gemessen. Zudem konnten die Besucher ihren Körperfettanteil bestimmen lassen und sich über die richtige Körperhaltung informieren.

Seine gute Kondition ließ sich auch Hagen Banusch bestätigen. Wie es sich als Vereinsvorsitzender von Blau-Weiß Vetschau für den Allgemeinmediziner gehört, nahm er am Fitnesstest des Kreissportbundes teil. Seine Diagnose: "Ich bin topfit, unsere Gäste haben ihren Spaß, alles ist prima."

Die Besucher waren an diesem Tag auch gekommen, um der Vetschauer Sportvereinigung Blau-Weiß 90 zum 25. Geburtstag zu gratulieren. Zwar gehen die Anfänge der Vetschauer Sportler noch auf die BSG Turbine aus den 1960er-Jahren zurück, doch seinen heutigen Namen trägt der Verein erst seit 1990.

Heute treiben mehr als 500 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in den 18 Abteilungen von Blau-Weiß Vetschau regelmäßig Sport. Stolze 14 500 Mitglieder zählt der Sportbund auf Kreisebene. Zu den 163 angehörigen Sportvereinen zwischen Biehlen, Bronkow und Boblitz gehören unter anderem Fanfarenzüge, Segelclubs und Reitvereine.

Gegen Mittag trifft eine Wandergruppe von ihrer drei Kilometer langen Tour ein. Organisiert hat diese die Herzgruppe des gastgebenden Vereins.

Nebenan am Spielmobil der Brandenburgischen Sportjugend vergnügen sich die jüngsten Gäste des Festes, während an den Tischtennisplatten ein Schülerturnier stattfindet.

Annika Mohr ist mit ihrer Familie per Rad nach Vetschau gekommen, ihre Söhne wetteifern gerade beim Torwandschießen. "Die beiden sind bereits im Fußballverein aktiv und hier voll in ihrem Element", erzählt die 36-jährige Mutter. "Es freut mich, dass es solche Feste wie heute gibt, bei denen man so viel geboten bekommt", sagt sie.

Hagen Banusch lobt die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten, die sich bei der Organisation des Festes widerspiegle: "Der Kreissportbund ist immer ein guter Ansprechpartner für uns als Vereine. Er berät und unterstützt uns."