ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:48 Uhr

Sportfest
Freizeitfußballer setzen Zeichen gegen Gewalt

Lübbenau. Traditionell haben am 1. Mai im Rahmen des Vereinsjubiläums der TSG Lübbenau 63 e.V. Freizeitkicker wieder ein Fußballspiel „Gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit“ ausgetragen. 25 Teilnehmer aus verschiedenen Nationen, darunter Flüchtlinge aus Syrien, spielten gemeinsam mit Abgeordneten, mit dem Bürgermeister, mit Vertretern von Parteien und Lübbenauer Unternehmen sowie jungen Sportlern aus Lübbenau.

Sie setzten damit ein Zeichen für Toleranz und ein friedliches Miteinander, heißt es vom Verein weiter. Das Spiel endete mit einem 6:4, Gewinner aber seien alle gewesen.