Mitglieder: Heute gehören der Wehr von Raddusch insgesamt 50 Mitglieder, darunter sechs Frauen, an. Die Alters- und Ehrenabteilung weist elf Mitglieder aus. Ortsbürgermeister Dieter Weißhahn wurde 2001 Ehrenmitglied und Erich Redlich in diesem Jahr.
Jugendarbeit: In der Jugendwehr wirken fünf Mitglieder mit.
Wehrführer: Im Laufe der Geschichte waren Karl Koschmann, Horst Schruteck, Werner Psaar und Erhard Hühner die Ortswehrführer in Raddusch. Seit 1985 hat Gisbert Choschsick die Funktion eines Ortswehrführers inne.
Dem Vorstand gehören die Mitglieder Helmut Rattey (Stellvertreter), Wilfried Britzer (Kassierer) und die Gruppenführer Fred Nousch, Klaus Koschmann und Eduard Grabitz an.
Im Jahre 2002 übernahm Kay Werban die Verantwortung als Jugendfeuerwehrwart.
Technik: Ausgerüstet ist die Radduscher Feuerwehr mit einem LF 16 / W 50 LA.
Zum Einsatz kamen die Mitglieder beim Bekämpfen von Ödland- und Waldbränden sowie beim Kampf gegen das Oder-Hochwasser (1997) und das Elbe-Hochwasser (2002).
Außer löschen: Im Jahre 1994 wurde ein Feuerwehr-Depot mit viel Eigeninitiative geschaffen. In den Schulungsräumen findet regelmäßig die praktische und die theoretische Ausbildung statt. Detlef Krüger führt die Chronik der Radduscher Wehr.
Die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr beteiligen sich rege am Dorfleben. So waren sie aktiv bei der Eröffnungsfeier der Slawenburg 2003. Jedes Jahr fühlt sich die Wehr verantwortlich für das Osterfeuer am Schwarzen Berg und für die Schützenfeste in Raddusch. Amtierender Schützenkönig ist das Feuerwehr-Vereinsmitglied Maik Moll. Regelmäßig finden Tage der offenen Tür statt und die Besucher werden über die Bedeutung, geschichtliche Entwicklung und das Wirken der Radduscher Wehr informiert. Bei den Wettkämpfen am Stadtfeuerwehrtag ist die Wehr mit Mannschaften vertreten. Es gibt freundschaftliche Kontakte zu Partner-Feuerwehren im Umland.
Wer kann mitmachen? Jede interessierte Bürgerin oder jeder Bürger von Raddusch kann Mitglied der Feuerwehr werden. Es gibt keine Altersbeschränkung. Lediglich Kinder können erst im Alter von zehn Jahren der Jugendgruppe beitreten.
Kontakt: Ortswehrführer Gisbert Choschsick, Querweg 3 in 03226 Vetschau, OT Raddusch, Tel. 035433/71614. Jugendfeuerwehrwart Kay Werban, Radduscher Bahnhofstraße 8, Vetschau, OT Raddusch, Tel. 035433/55677.