ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Freie Jobs in der Altenpflege und in neuem Callcenter

Luckenwalde.. 5464 Arbeitslose verzeichnet der aktuelle Arbeitsmarktbericht für die Region Luckenwalde-Dahme. Das sind 304 weniger als im Vormonat und 578 weniger als im Mai 2006. Die Arbeitslosenquote sank von 16,5 Prozent im Vormonat auf 15,8 Prozent. Carmen Berg

„Der positive Trend hält an“ , sagt Katrin Schwarzer, stellvertretende Leiterin der Arbeitsagentur in Luckenwalde. Wie sie erklärt, seien eine Ursache der günstigen Entwicklung Neu- und Wiedereinstellungen im Bauhaupt- und -nebengewerbe. Gesucht würden Arbeitskräfte im Dienstleistungsbereich, vor allem in der Alten- und Hauspflege, sowie Kraftfahrer. Zudem biete ein Callcenter im Luckenwalder Biotechnologiepark neue Jobs an, erklärt Katrin Schwarzer. Informationen dazu bekommen Interessierte bei der Arbeitsagentur.
Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen unter 25 Jahren ist von 703 im Vormonat auf 622 gesunken. Einstellungen seien in dieser Altersgruppe insbesondere bei Zeitarbeitsfirmen sowie in der Landwirtschaft erfolgt, sagt Katrin Schwarzer.
Wie kompliziert sich die Arbeitsmarktsituation trotz erfreulicher Signale in der Region nach wie vor gestaltet, macht sie an Zahlen deutlich: Von den 5464 Arbeitslosen bekommen 1472 Betroffene Arbeitslosengeld I, aber 3992 Personen Arbeitslosengeld II. Von 491 offenen Stellen sind 142 Arbeitsplätze ungefördert. 13 Angebote sind Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen und 478 Ein-Euro-Jobs.