Der Lübbenauer Heimatforscher Michael Lange ist im Fontanejahr ein gefragter Mann. Kommenden Freitag um 19 Uhr liest er in der Burger Buchhandlung Lesezeichen aus seinem Buch „Theodor Fontane – In den Spreewald“. Noch bis 21. März sind im Lübbenauer Rathaus vergrößerte Doppelseiten aus dem reich illustrierten Band anzusehen. Das vor zehn Jahren gedruckte 112-Seiten-Werk, in dem der Autor die Reise des Dichters im August 1859 nach Lübbenau und Burg nachzeichnet, wird derzeit gut nachgefragt. In Lübbenau ist das Buch in der Ehm-Welk-Straße in der Touristinformation und in der Werkstatt für Sorbische Ostereier zu bekommen. Foto: Daniel Preikschat