| 16:47 Uhr

Spinnkunst
Flachs wird am Freitag in Lübbenau verspinnt

Lübbenau. Tradition weiblicher Handwerkskunst wird erläutert. Interessierte können sich für Kurs anmelden. Von red/rdh

Die ledigen Mädchen haben sich früher in der Winterzeit in den Spinnstuben getroffen, um Flachs zu verspinnen. Anknüpfend an diese alte Tradition der weiblichen Handwerkskunst möchten wir die ersten Schritte mit Wolle oder Flachs am Spinnrad erläutern und erleichtern. Das teilt Ute Henschel, Leiterin der Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur, mit. Der Spinn-Kurs beginnt am kommenden Freitag um 18 Uhr in der Galerija Utaciani (Karl-Marx-Str. 3) in Lübbenau. Die Ethnografin Christel Lehmann–Enders gibt dazu wertvolle Tipps, wie ein feiner Faden gesponnen wird. Typisches Flair mit rustikaler Gemütlichkeit, Gesang und üblichem Tagesgespräch runden die historisch anmutende Spinnstubengesellschaft ab. Wenn möglich, sollte das eigene Spinnrad mitgebracht werden. Interessierte melden sich dafür telefonisch an unter 0355 792829. Das Entgeld beträgt sechs Euro, teilt der Veranstalter mit.