Feuerwehrkräfte sind am Donnerstag, 11. Februar, gegen 20.30 Uhr zu einem Gebäudebrand in den Vetschauer Ortsteil Suschow gerufen worden. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, brannte in der Suschower Hauptstraße eine 12 mal 8 Meter große Scheune in der Stroh und Holz sowie ein Rasentraktor gelagert waren. Nach Angaben der Leitstelle Lausitz war das Feuer gegen Mitternacht unter Kontrolle. Die Löscharbeiten und die anschließende Brandwache zogen sich bis in die frühen Morgenstunden hin.

Scheunenbrand in Vetschau verursacht Straßensperrung

Während der Löscharbeiten war die L 54 zwischen Vetschau und Burg bis zum Abzweig nach Fleißdorf zeitweise gesperrt. Aufgrund der Löscharbeiten musste wegen der Minusgrade anschließend der Streckenabschnitt gestreut werden. Die Straße ist mittlerweile wieder freigegeben.
Verletzt wurde während des Brandes niemand. Die Polizei geht von einem großen Sachschaden in Höhe von mehreren 10.000 Euro aus. Zur Brandursache kann Polizeisprecher Ralph Meier derzeit keine Angaben machen. Nichts könne momentan ausgeschlossen werden. Im Verlauf des Freitagvormittags werden Brandursachenermittler vor Ort eintreffen.