ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:50 Uhr

Waldbrand
Feuer am Schönfelder See wieder aufgeflammt

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Schönfeld und Bathow konnten sich die Tanklöschfahrzeuge dem Brandherd nähern.
Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Schönfeld und Bathow konnten sich die Tanklöschfahrzeuge dem Brandherd nähern. FOTO: LR / Daniel Preikschat
Schönfeld/Bathow. Zwei bis drei Hektar Wald stehen zwischen Schönfeld und Bathow erneut in Flammen. Das Feuer am Schönfelder See war am Freitag ausgebrochen, nachts eingedämmt - und hat morgens neues Futter bekommen.

Zu einem größeren Flächenbrand am Schönfelder See entlang der Verbindungsstraße zwischen Schönfeld und Bathow sind am Freitagnachmittag Feuerwehren aus Calau, Lübbenau, Luckau und Vetschau ausgerückt. Wie viel Fläche entflammt war, konnte die Einsatzleitung am Freitag kurz nach Ausbruch des Brands noch nicht abschätzen. Auch über die Brandursache ließen sich noch keine Aussagen treffen. Heftige Winde erschwerten die Löscharbeiten, hieß es weiter. Außerdem brannte es überwiegend auf LMBV-Sperrgebiet, das mit schwerer Technik nicht zugänglich ist. Die Lage sei unübersichtlich. Auf dem Parkplatz des ehemaligen Aldi-Markts in Calau wurde am Freitag vorläufig die Einsatzleitstelle der Calauer Feuerwehr eingerichtet.

In der Nacht hatte sich Lage beruhigt, dann züngelten die Flammen erneut auf. Zwei bis drei Hektar Wald sind nach Angaben der Feuerwehr-Leitstelle betroffen. „Nachts ist das Feuer auch durch die Luftfeuchtigkeit niedergedrückt worden“, heißt es von der Leitstelle. Morgens ging die Feuchtigkeit zurück, der Wind wurde etwas stärker - das Feuer loderte wieder auf. Die Feuerwehr hat die Lage schnell unter Kontrolle bekommen

(dpr/bf)