Der Vetschauer Schlosspark mit seinem Schlossensemble ist seit rund 100 Jahren nicht nur Sitz der Stadtverwaltung, sondern bildet für gewöhnlich auch die Kulisse für den jährlich stattfindenden Weihnachtsmarkt. Wenn er nicht wie zuletzt der Corona-Pandemie zum Opfer fällt. Doch nun starten Stadtverwaltung und mitwirkende Akteure einen Anlauf für ein völlig neues Sommerfestival.
„Vom 22. bis 24. Juli findet in Vetschau das erste Schloss- und Gartenfestival statt. Täglich in der Zeit von 10 bis 18 Uhr erwartet die Besucher eine Mischung aus Kunst, Kultur, Musik, Brauchtum und Lebensart sowie alles rund um das Thema Garten und Genuss“, sagt Ricarda Herold, Mitarbeiterin Kultur und Vereinsförderung.

Frischemarkt mit regionalen Händlern beim Gartenfestival Vetschau

Auf dem Frischemarkt werden die Besucher frische Produkte aus der Region finden. Regionale Händler und Selbsterzeuger bieten ihre Waren an: Obst, Gemüse, Gurken, Leinöl, Säfte, Honig und vieles mehr, teilt Herold mit.
Außergewöhnlich schöne Dinge aus Keramik, Glas, Holz, Stoffen findet man auf dem „Markt der schönen Dinge“. Ganz nebenbei können die Gäste Handwerkern und Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und erleben, wie viel Sorgfalt und Liebe in jedem Einzelstück stecken.
Tipps für Gartenfreunde wird es beim Gartenfestival in Vetschau geben.
Tipps für Gartenfreunde wird es beim Gartenfestival in Vetschau geben.
© Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa
Auf dem „Gartenmarkt“ kommen alle Gartenliebhaber auf ihre Kosten - es gibt passende Pflanzen, Gartendekoration oder Praktisches und Schönes für ihr „Sommerwohnzimmer“.

Abwechslungsreiches und informatives Programm

Das Rahmenprogramm soll abwechslungsreich und informativ zugleich gestaltet werden. Regionale Akteure und Vereine präsentieren Brauchtum und altes Handwerk. Besucher erfahren mehr über ihre Heimat oder Urlaubsregion. Außerdem erwarten die Gäste laut Angaben der Vetschauer Verwaltung Jazz- und Swingmusik, Schlossführungen, Geschichten über Bäume und fabelhaften Wesen des Spreewaldes.
Modenschauen von und mit der Spreewälder Modedesignerin Sarah Gwiszcz und ihrem Label „Wurlawy“ stehen ebenso auf der Agenda. Die Designerin hatte im vergangenen Jahr in einem eigens kreierten, spektakulären Hochzeitskleid Bruno Zelder in der Lübbenauer Nikolaikirche das Ja-Wort gegeben.
Ihr Hochzeitskleid hat  Sarah Gwiszcz selbst entworfen und dabei wieder auf Trachtenelemente zurückgegriffen.
Ihr Hochzeitskleid hat Sarah Gwiszcz selbst entworfen und dabei wieder auf Trachtenelemente zurückgegriffen.
© Foto: Gwiszcz
Elf Lagen Stoff, rund 70 Meter verschiedene Stoffe und 20 Meter verarbeitete Spitze sprachen seinerzeit für sich. Der Rock mit Schleppe hat vom Bund bis zum Saum 2,90 Meter gemessen, samt spitzen-besetzten Saumumfang von 10,20 Meter. „Die Länge des Schleiers beträgt 4,40 Meter mit acht Meter Spitzenkante, wobei alle Spitzen von Hand aufgesetzt wurden“, hatte Sarah Gwiszcz ihr Wurlawy-Hochzeitskleid 2021 beschrieben.
Natürlich kann beim Schloss- und Gartenfestival auch der wunderbare Schlosspark mit kleinen Ecken zum Entspannen, Genießen und Durchatmen genutzt werden. Rundgänge finden über den Tag verteilt statt. Dann wird das Thema möglicher Umzug der Stadtverwaltung aus dem Schloss in das Gebäude der ehemaligen Spreewaldbank am Hospitalplatz sicher zurückgestellt.

Höhepunkt wird Samstag das Konzert über Filmmusiken

Am Samstagabend ab 18 Uhr steht dann mit dem Schlosskonzert der absolute Höhepunkt auf dem Programm. Die Vocal-Gruppe „The Tones und Pop-Ensemble“ zeichnen sich durch ihren vierstimmigen Satzgesang aus, der mit der Geige begleitet wahren Hörgenuss verspricht.
Die 2013 gegründeten Happy Tones, die anfänglich mit drei Sängerinnen und einem Pianisten zu hören waren, erweiterten ihr Programm und somit ihr Ensemble recht schnell. Damit erfüllten sich die Sängerinnen, die mittlerweile zu viert singen, und ihre Geigerin ihren eigenen kleinen Traum und erweckten das Programm „Frei und Schwerelos“ – Pop- und Filmmusiken zum Leben.
Für das Ensembleprojekt "Frei und Schwerelos" - Pop- und Filmmusiken konnte die Band "The Tones" sogar Musiker von den Berliner Symphonikern gewinnen - hier beim Auftritt am Berliner Gendarmenmarkt beim Classic Open Air im Juli 2022.
Für das Ensembleprojekt „Frei und Schwerelos“ - Pop- und Filmmusiken konnte die Band „The Tones“ sogar Musiker von den Berliner Symphonikern gewinnen - hier beim Auftritt am Berliner Gendarmenmarkt beim Classic Open Air im Juli 2022.
© Foto: Soeren Stache/dpa
Für dieses Ensembleprojekt konnten sie selbst Musikerinnen und Musiker aus renommierten Orchestern und Bands wie den Berliner Symphonikern, dem Symphonic Pop Orchestra und der Big Band „Tent Fools“ für ihr Programm begeistern. Filmmusiken, Musicals und Popsongs aus „Der König der Löwen“, „Wicked – Die Hexen von Oz“, oder „Queen“ werden ebenso präsentiert wie „Die Eiskönigin“ oder „Sister Act 2“. Das Konzert wurde gefördert aus Mitteln der FAG Spielstättenförderung. Der Eintritt dafür ist frei.

Wo gibt es Karten und was kosten sie?

Die Karten für die Tagesveranstaltung (10 bis 18 Uhr) bekommen Interessierte in den Tourist-Informationen des Spreewaldes zum Vorverkaufspreis von fünf Euro oder an der Tageskasse für sechs Euro. Kinder bis zwölf Jahre sind vom Eintritt befreit.
In Konkurrenz mit der Nachbarstadt Calau tritt Vetschau an dem besagten Juli-Wochenende nicht. Die Calauer planen erst am dritten August-Wochenende ein größeres Spektakel, wenn das dreitägige Stadtfest vom 19. bis 21. August zahlreiche Besucher anlocken wird.