ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Feldküche fehlt auf dem Wochenmarkt

Zwischen zwölf und 14 Händler bieten wie gestern an jedem Donnerstag ihre Waren auf dem Vetschauer Wochenmarkt an.
Zwischen zwölf und 14 Händler bieten wie gestern an jedem Donnerstag ihre Waren auf dem Vetschauer Wochenmarkt an. FOTO: H. Kuschy
Vetschau. Der Heimatmarkt in Vetschau hat in diesem Jahr nicht so viele Freunde gefunden, und auch der Samstagsmarkt musste wegen Mangels an Beteiligung ist eingeschlafen. Jeden Donnerstag aber treffen sich Vetschauer und Bewohner aus dem Umland auf dem Wochenmarkt, um dort einzukaufen. H. Kuschy

Wie Frank Hadan von der Deutschen Marktgilde auf Anfrage sagt, bieten auf dem Marktplatz jeden Donnerstag von 8 bis 14 Uhr zwölf bis 14 Händler aus der Region ihre Waren an, zum Beispiel Obst und Gemüse, Fisch, Fleisch, Schuhe und Textilien. "Das Sortiment kann noch aufgefüllt werden", sagt er und denkt unter anderem an einen Marktimbiss, auch aus der Feldküche. Damit könne der Markt attraktiver gemacht werden. Eine Statistik sagt zum Beispiel aus, dass deutsche Verbraucher nur knapp vier Prozent ihrer Einkäufe im Frischebereich auf Wochenmärkten tätigen. Übrigens: Wochenmarkt in Vetschau ist auch im Winter, allerdings stehen je nach Wetter dann nur sechs bis acht Händler auf dem Markt, so Handan.