| 17:18 Uhr

Falsche Polizisten rufen Senioren in Lübbenau an

FOTO: Gerhard Seybert
Lübbenau. Mit einer hierzulande unbekannten Masche haben Betrüger mehrfach versucht, Einwohner aus Lübbenauer Ortsteilen hinters Licht zu führen. Vornehmlich ältere Personen wurden von vermeintlichen Beamten der Polizei oder Feuerwehr angerufen. red/bt

Genutzt wurden dafür die Telefonnummern 03541 110 oder 03541 112. "Diese Nummern suggerierten, dass es sich dabei um die Vorwahl von Calau sowie die Notrufnummern der Behörden 110 und 112 handelt", erläutert Polizeisprecher Ralph Meier. Die unbekannten, akzentfrei deutsch sprechenden Täter hätten sich als Beamte der Polizei und Feuerwehr vorgestellt, so der Sprecher weiter. Dabei versuchten sie auf unterschiedliche Weise, an persönliche Daten der Geschädigten zu kommen und Informationen zu Wertgegenständen und Bargeld im Haushalt zu erlangen.

Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche und rät, niemals gegenüber fremden Personen persönliche Daten und Vermögensstände preiszugeben. "Seien Sie skeptisch und wachsam. Lassen Sie sich am Telefon niemals zu Fragen zur finanziellen Situation und zu Ihren Kontodaten ein", so der Polizeisprecher weiter.

Im Zweifelsfall sollte die zuständige Polizei kontaktiert werden. Telefonnummern sind auf der Internetseite der Brandenburger Polizei unter www.polizei.brandenburg.de . Gegebenenfalls könne auch der Notruf 110 gewählt werden.