ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:53 Uhr

Fährleute stinksauer über Fließ-Sperrung

FOTO: Foto: Jan Gloßmann
Lübbenau. Fährleute und Touristiker aus Lübbenau, Raddusch und Umgebung sind stinksauer, nachdem am Freitagabend die Komplettsperrung des Spreewaldes für Kähne und Paddelboote verfügt worden war. Sie beklagen erhebliche Verluste und verärgerte Gäste, obwohl das Hochwasser noch nicht einmal angekommen sei.

Es gebe lediglich leicht erhöhte Wasserstände im Fließsystem, die beherrschbar seien. Gemeinsam stellten sie Landrat Siegurd Heinze vor der Landpartie in Bischdorf zur Rede. Der Verwaltungschef verwies darauf, dass ihm niemand die Verantwortung für Leben und Gesundheit der Menschen abnehme. bdx/peb/jg