Danach blieb Jürgen Schulze bei mageren 37 Zählern hängen. Die ESV-Kicker lagen nun mit 40 Holz zurück. Die beiden Schlussmänner Wolfgang Mahling und Falk Glaser sollten es nun wieder richten. Doch Wolfgang Mahling (61) erwischte nicht seinen besten Tag. Besser machte es F. Glaser. Mit seinen erreichten 98 Holz wurde er Tagesbester. Doch am Lübbener Gesamterfolg war nicht mehr zu rütteln. Mit 301:268 Holz setzten sich die Gastgeber recht klar durch. Denn trotz Niederlage war den ESV-Mannen der zweite Tabellenplatz, nicht mehr zu nehmen. (pschl)