| 02:32 Uhr

Erweiterung im Lübbenauer AWO-Zentrum

Das Spielgerätehaus ist für Klein und Groß eine Erleichterung.
Das Spielgerätehaus ist für Klein und Groß eine Erleichterung. FOTO: Jaqueline Weber
"Oh, ist das schön geworden", rufen die Kinder begeistert, als sich die Türen des neuen Spielgerätehäuschens öffneten. Auch Mitarbeiter der Sozialpädagogischen Familienhilfe sowie der Frühförderstelle des AWO-Zentrums Ambulante Hilfen aus Lübbenau empfinden dies als eine enorme Arbeitserleichterung. Janine Altrock, AWO

Mussten bisher zwei Erzieherinnen umständlich dafür sorgen, dass die Kinder durch ein Kellerfenster mit Spielgeräten versorgt wurden, können nun alle gleichzeitig ins Freie. Alles darf ausprobiert werden.

Die Gruppen am Nachmittag dienen den Kindern der Sozialpädagogischen Familienhilfe als Ausgleich, Abwechslung und Entspannung vom Alltag in der Schule oder aber zu Hause. Hier kommen sie einmal wöchentlich zusammen, vespern, machen ihre Hausaufgaben, basteln und spielen. In den Ferien gibt es Ausflüge.

Diese Gruppenarbeit unterstützt die Kinder in ihren sozialen Kompetenzen: miteinander kommunizieren, abwarten, Freunde finden, hilfsbereit füreinander da sein, aber auch Streitsituationen klären. Hier darf jeder sein, wie er eben ist. Diese Arbeit mit den Kindern in der Vielfalt gibt den Pädagoginnen auch die Möglichkeit, Verhaltensweisen zu beobachten und zu besprechen sowie diese in die Elternarbeit einzubeziehen. Den Pädagoginnen ist es wichtig, dass die Kinder einen schönen Nachmittag verleben und auch Schwierigkeiten, die im Elternhaus, in der Schule usw. auftreten können, offen ansprechen dürfen. Möglich gemacht haben es eine Spende des AWO-Ortsverbands Lübbenau und die Unterstützung der AWO-Spreewaldwerkstätten.