ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Erstmals Sommerfest an der Altdöberner Teichpromenade

Fotos zum neuen Fest in Altdöbern: Im Altdöberner Schmidts-Teich spiegeln sich Bäume und Gebäude der Teichpromenade. Am 17. Juni soll entlang des Ufers ein lokales Fest veranstaltet werden. Dann sollen das Leben und die Arbeit in den Vereinen und Unternehmen widergespiegelt werden.
Fotos zum neuen Fest in Altdöbern: Im Altdöberner Schmidts-Teich spiegeln sich Bäume und Gebäude der Teichpromenade. Am 17. Juni soll entlang des Ufers ein lokales Fest veranstaltet werden. Dann sollen das Leben und die Arbeit in den Vereinen und Unternehmen widergespiegelt werden. FOTO: Uwe Hegewald/uhd1
Altdöbern. In der Gemeinde Altdöbern werden derzeit die Pflöcke für das neue Kultur- und Sportjahr in den Boden geschlagen. Am Montag traf sich Bürgermeister Peter Winzer (SPD) mit Vorsitzenden oder Delegierten der örtlichen Vereine, um mehr über deren Vorhaben zu erfahren und um diesen finanzielle Unterstützung in Aussicht zu stellen. uhd1 uhd1

Historiker, Angler, Sportler, Sänger, Segler und Kegler, Karnevalisten und Christen, aber auch Kleintierzüchter oder Schützen - beim beratenden Treffen der Vereine mit dem Gemeindeoberhaupt war nahezu alles vertreten, was in Altdöbern sportlich oder kulturell unterwegs ist.

Anliegen der Gesprächsrunde ist es, mehr über die Aktivitäten der Vereine in Erfahrung zu bringen. Unter ihnen der 2016 gegründete und damit jüngste Verein mit Sitz in Altdöbern, die Carl Heinrich von Heineken Gesellschaft.

Bereits mit einer Nachricht aufhören ließ der Altdöberner Gewerbeverein. Dieser plant für Samstag, 17. Juni, mit dem ersten "Sommerfest an der Teichpromenade" eine neue Veranstaltung. Vorgesehen ist eine Flaniermeile entlang des Schmidts-Teiches. "Wir wollen unseren Gewerbetreibenden und unseren Vereinen die Möglichkeit geben, sich in lockerer Form vorzustellen", skizziert Gabriele Frey das Anliegen. "Allen Mitwirkenden ist freigestellt, ob sie sich mit einem Programm oder einem Stand einbringen wollen. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme", ergänzt Jens Lehmann, Vorsitzender des federführenden Gewerbevereins.

Mit der Anzahl der Teilnehmer könne später die konkrete Länge der Flaniermeile benannt werden, die auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes Helbig beginnt und im Freibad oder an der Einmündung zur Bahnhofstraße endet. Dort sind mit der Spreewaldbank, Andrea`s Textilshop und dem Lebensmittelmarkt Burdack drei Dienstleister präsent. Durchgeführt wird das "Sommerfest an der Teichpromenade" für das bereits Zusagen von über 20 Vereinen, Institutionen oder Gewerbetreibenden vorliegen, in der Zeit von 14 bis 18 Uhr.

Zu weiteren Jahreshöhepunkten zählen Faschings-Veranstaltungen des KCA, Frühlings- und Adventskonzerte des Frauenchores "Viva la musica", das Ansegeln am Gräbendorfer See (29. April) oder das Heimatfest in Pritzen, das in diesem Jahr am Sonntag, 2. Juli, stattfindet.

Ihr 25-jähriges Vereinsjubiläum wollen die Mitglieder des Kegelsportvereins Altdöbern 1992 gemeinsam mit ortsansässigen Vereinen feiern. Sie rufen sie zum Vereinskegeln am 10. Juni auf. Auf einen vollen Terminkalender blickt der Altdöberner Heimatverein, der gleich bei mehreren Veranstaltungen federführend mitwirkt: monatliche Treffen in den Heimatstuben, Maigang mit Salzteich-Ehrenbürger-Taufe (14. Mai/Muttertag), Sommerausklang mit "längster Kaffeetafel" (9. September) oder die Gestaltung des Weihnachtsmarktes. "Wir werden auch wieder das Aufstellen des Maibaumes organisieren, würden uns jedoch für diese Traditionsveranstaltung auf dem Markt etwas mehr Resonanz wünschen", teilt der Vereinsvorsitzende Rolf Wünsche mit. Als Jahreshöhepunkt bezeichnet er die Parksommerträume (12./13. August).

Zum Thema:
Bis 28. Februar können Vereine Anträge auf Unterstützung einreichen. Im Vordergrund stehe laut Bürgermeister die Kinder- und Jugendarbeit. Aus dem Gemeindehaushalt werden 4000 Euro bereitgestellt, das von der PNE Wind AG gedeckelte Budget beträgt 40000 Euro. Anträge zur Vereinsförderung werden vom Vorsitzenden des Bürgervereins, Hans-Joachim Rönnau, Mühlenstr. 13a, 03229 Luckaitztal (OT Zwietow) entgegengenommen (PNE-Fonds) oder von Peter Winzer und Boris Aehnelt (Gemeindezuschuss), in der Amtsverwaltung für Tourismus zuständig. uhd1