| 02:32 Uhr

Erster Spargel der Saison am Dienstag in Lipten gestochen

Seit 2001 zählt Kornelia Koal aus Lipten zum erfahrenen Mitarbeiterstamm des Landwirtschaftsbetriebes von Harald Lehmann. Aufgrund der ersten Saisonerträge hofft der Spargelbauer, ab Freitag die Verkaufsstände beliefern zu können.
Seit 2001 zählt Kornelia Koal aus Lipten zum erfahrenen Mitarbeiterstamm des Landwirtschaftsbetriebes von Harald Lehmann. Aufgrund der ersten Saisonerträge hofft der Spargelbauer, ab Freitag die Verkaufsstände beliefern zu können. FOTO: Uwe Hegewald/uhd1
Lipten. Für die Spargel-Erzeugergemeinschaft Spreewald/Lausitz und auch für die vielen Liebhaber des Edelgemüses hat das Warten jetzt ein Ende. "Am Dienstag haben wir den ersten Spargel der Saison gestochen", erklärte Landwirt Harald Lehmann. Uwe Hegewald/uhd1

"Das ist aber nur auf Anlagen mit Dreifach-Folien-Abdeckung möglich", ergänzte der Liptener (Gemeinde Bronkow). Durch den Einsatz von Folien lassen sich die Wettergegebenheiten überlisten, die die Spargelbauer zuletzt mit Nachtfrösten zu ärgern wussten.

Rund 20 Kilogramm betrug die gestrige Ausbeute in Lipten, wo das begehrte Gemüse auf einer Gesamtfläche von rund sieben Hektar heranwächst. "Der Ertrag und die Wetterprognosen stimmen uns für den offiziellen Saisonbeginn zuversichtlich", blickt Bauer Lehmann voraus. Mit "uns" bezeichnet er die Mitglieder der Spargel-Erzeugergemeinschaft Spreewald/Lausitz, die am kommenden Sonntag, 12. April (ab 12 Uhr) auf dem Spargelhof in Sallgast (Landkreis Elbe-Elster) zum Saisonauftakt inklusive Inthronisierung der neuen Spargelkönigin bittet.

Was die Preise anbetrifft, erwartet Harald Lehmann, dass sich diese schon bald auf Vorjahres-Niveau einpegeln. Das setze knallharte Kalkulationen voraus. "Das Anbauen und Ernten von Spargel erweist sich als sehr arbeitsintensiv. Zudem kommt in diesem Jahr auch erstmals der gesetzlich vorgegebene Mindestlohn zum Tragen", erinnert der Landwirt.

Er hofft, dass Spargelliebhaber dafür das nötige Verständnis aufbringen.