ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Ernst Mähler im Alter von über 100 Jahren verstorben

Ernst Mähler ist am Wochenende verstorben.
Ernst Mähler ist am Wochenende verstorben. FOTO: uhd1
Calau/Lübbenau. Ein Züchter-Urgestein ist für immer eingeschlafen. Wie die RUNDSCHAU erfahren hat, verstarb Ernst Mähler am vergangenen Samstag in Lübbenau. Uwe Hegewald/uhd1

Er wurde 100 Jahre und war ältester Calauer.

Noch im Dezember des vergangenen Jahres hat Ernst Mähler Ausstellungen des Kleintierzuchtvereins Calau, dem er einen Großteil seines Lebens widmete, besucht. Auf der 60. Kreisschau für Rassegeflügel und Rassekaninchen in Calau war er als Ehrenpräsident begrüßt worden.

Am 6. September 1915 in Calau am Gericht 5 geboren, war er der jüngste von drei Brüdern einer Schuhmachermeisterfamilie. Bereits vor dem Zweiten Weltkrieg zählte Ernst Mähler zu den Mitbegründern eines Kleintierzuchtvereins in Calau. Er gilt als einer der Motoren, die sich für die Errichtung des Vereinsheimes im Stadtteil Altnau starkgemacht hatten. Die Ausstellungshalle war 1977 fertiggestellt worden. Im November 2003 wurde dem Objekt der Name Ernst-Mähler-Halle verliehen.

Mit Ernst Mähler verliert die Stadt Calau einen rastlosen, couragierten und, wie der Jubilar zu seinem 100. Geburtstag von sich behauptete, "manchmal auch energischen und unbequemen" Mitbürger. Mit seiner inzwischen verstorbenen Ehefrau Hildegard feierte der Calauer mit der grünen, silbernen, goldenen und diamantenen Hochzeit insgesamt vier Ehejubiläen. Der Kinderwunsch blieb dem Paar unerfüllt.