Neuschneemengen um fünf Zentimeter sind möglich. Allerdings kann es zu Schneeverwehungen kommen, da ein stürmischer Westwind weht. Er erreicht Geschwindigkeiten bis 80 km/h. Die Temperaturen erreichen maximal minus 3 bis minus 1 Grad. Abends und über Nacht zum Sonntag zieht die Mischfront nach Osten ab. Das Wetter beruhigt sich. Begleitet von auflockernder Bewölkung beginnt am Sonntag eine trockene Phase. Morgens liegen die Tiefstwerte noch bei eisigen minus 9 bis minus 13 Grad. Am Vormittag kann zwischen lockeren Wolken die Sonne scheinen. Voraussichtlich gegen Mittag nimmt die Bewölkung zu. Wieder wird es nicht milder als minus 3 bis minus 1 Grad. In der Nacht zum Montag bleibt es bedeckt. Das Quecksilber sinkt auf Werte von minus 4 bis minus 7 Grad. noe/ass