ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Entscheidung der Bürger

Daniel Preikschat, Porträtfoto Lausitzer Rundschau 2011
Daniel Preikschat, Porträtfoto Lausitzer Rundschau 2011 FOTO: M. Behnke (DC)
Kommentar. Über die Zukunft der Grundschulen in Lübbenau wird nur noch bedingt politisch entschieden. Die Vorschläge aus den Fraktionen von SPD und CDU machen deutlich: Der Bürgerwille, in diesem Fall konkret der Elternwille, spielt für sie eine wichtige Rolle, vielleicht die entscheidende. Daniel Preikschat

Und die Eltern wollen nun mal, dass die drei Grundschulen bleiben, wo sie sind. 1000 gesammelte Unterschriften gegen einen Schulumzug sind ein starkes Zeichen. Diesem Grundanliegen entsprechen nun die Vorschläge der Stadtverordneten aus beiden Lagern. Die AWG hat bereits signalisiert, dass sie den CDU-Vorschlag befürwortet. Die Linken werden sich wohl auch nicht mehr starkmachen wollen für einen Schulumzug. Stadtverordnete und Stadtverwaltung werden darüber in ihrem Workshop heute also kaum mehr groß diskutieren. Zentrale Frage ist nun eher: Hortneubau in der Neustadt oder Schulneubau in der Altstadt? Vielleicht geht es auch noch um die Frage: Wie kann das leere Oberstufenzentrum genutzt werden? Bei diesen Fragen mischen sich die Bürger wohl nicht mehr ein - weil sie ihr Ziel erreicht haben.