Eine Informationsveranstaltung zur Vorkaufsrechtssatzung für das städtebauliche Maßnahmengebiet „Altstadt – östlicher Stadtgarten“ bietet die Lübbenauer Stadtverwaltung am Donnerstag, 13. August, um 17 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses an. Die Veranstaltung soll vor allem dazu dienen, betroffene Grundstückseigentümer inhaltlich aufzuklären und gegenwärtig bestehende Unklarheiten auszuräumen, heißt es von der Stadt weiter.
In Anwesenheit der Vorsitzenden der Fachausschüsse für Bau, Wohnen, Verkehr und Umwelt sowie für Wirtschaft, Gewerbe und Tourismus wird Bürgermeister Helmut Wenzel zunächst anhand einer Präsentation allgemein über das Thema und über die Absicht der Stadt informieren, die sie mit der Satzung verfolgt. Ziel sei, allen betroffenen Grundstückseigentümer ihre Sorgen zu nehmen und die Vorteile vor allem für die gesamte Stadt aufzeigen sowie offen gebliebene Fragen zu beantworten.

Lübbenau

Um möglichst vielen Bürgern den Zutritt zur Veranstaltung zu gewähren, hat die Stadt Lübbenau zusätzliche Kapazitäten im angrenzenden Kleinen Sitzungssaal geschaffen. Aufgrund der immer noch aktuellen Ausnahmesituation im Zusammenhang mit der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus kann es dennoch zu einer Begrenzung der Zuschauerzahl kommen.
Denn aus Gründen des Infektionsschutzes sind Mindestabstände einzuhalten. Daher bittet die Stadt darum, dass möglichst nur eine Person pro Hausstand, der betroffen ist, an der Veranstaltung teilnimmt. So könne allen Betroffenen der Zugang zur Veranstaltung ermöglicht werden. Insgesamt stehen etwa 60 Plätze zur Verfügung.
Die bereits in der Stadtverordnetenversammlung am 17. Juni gezeigte Präsentation, den Sat-zungsplan, die betreffende Grundstücksliste sowie die rechtlichen Grundlagen mit entsprechenden Kommentaren finden Interessierte unter www.luebbenau-spreewald.de (Kommunalpolitik / Rats- und Bürgerinformationssystem / Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 17. Juni).