ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:08 Uhr

Elf Mannschaften im Wettstreit

Lübbenau.. Das Weihnachtsmixturnier für Volleyball fand am 29. und 30. Dezember statt. Teilgenommen haben elf Mannschaften aus Lübbenau sowie den umliegenden Dörfern.

Durch den Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad des Turniers sind auch Mannschaften aus Calau, Vetschau, Großräschen, Lübben und Herzberg angereist, insgesamt traten 17 Teams an. Die Spielstärke war sehr unterschiedlich: von Schulmannschaften über gelegentlich spielende Freizeitteams bis hin zu aktiv am Punktspielbetrieb teilnehmenden Mixmannschaften.
Nach einer Vorrunde, einer Zwischenrunde und einer Endrunde, die mit einem spannenden Finale endete, standen die Sieger fest. Der 1. Platz ging an die SG Vetschau. Alle anderen Plätze wurden natürlich auch ausgespielt, so dass jede Mannschaft insgesamt zwischen 16 und 22 Sätze spielen konnte.
Ausrichter des Weihnachtsturniers war die TSG Lübbenau, Sektion Volleyball, insbesondere Michael Ströer, Dirk Opitz, Oliver und Tobias Reinhard, Julian Hartung und Olaf Mann, die beim Aufbau der Netze und auch beim Säubern der Halle beziehungsweise der Außenanlagen beteiligt waren. Marek Schröder hatte die Beschallung übernommen.
Weiterer Dank gilt allen Sponsoren, die sich mit Preisen am Turnier beteiligten. Die Stadt Lübbenau hat sich dieses Jahr mit einer Geldspende von 200 Euro beteiligt und hat die Hallen zur Verfügung gestellt. Es war eine gelungene Veranstaltung, die mehr als 100 Volleyballbegeisterten zwei schöne Abende bereitet hat.
Einen Wermutstropfen gibt es leider auch. Die Stadt Lübbenau hat sich bei der Planung der großen Turnhalle nicht mit allen Vertretern der Sportbereiche zusammengesetzt, so dass jetzt nur noch zwei Volleyballfelder quer mit einer Größe von neun mal acht statt der neu mal neun Metern zur Verfügung stehen. Der Platz reicht mit einem Sicherheitsabstand von drei Meter für drei Felder und bei nicht ausgefahrener Zuschauertribüne ist auch genügend Platz für die Original-Feldgröße von neun mal neun Metern. (mst)