ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Ehrung mit Ständchen in luftiger Höhe für Kreisbrandmeister

Ingo Worreschk ist jetzt Träger des silbernen Ehrenkreuzes des Deutschen Feuerwehrverbandes.
Ingo Worreschk ist jetzt Träger des silbernen Ehrenkreuzes des Deutschen Feuerwehrverbandes. FOTO: Peter Becker/peb1
Vetschau. Verdiente Ehrung in Vetschau: Aus den Händen des Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Manfred Gerdes erhielt Ingo Worreschk anlässlich seines 60. Geburtstages das Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes in Silber. Peter Becker/peb1

"Dies ist kein Geburtstagsgeschenk, sondern eine Ehrung für jahrzehntelange Arbeit für das Feuerwehrwesen. Dass dies zeitlich mit dem Geburtstag zusammenfällt, ist Zufall, aber ein willkommener", so Präsident Manfred Gerdes.

Die Verleihung fand dabei nicht auf irgendeiner Bühne statt, sondern gleich ein paar Meter über dem Erdboden. Die Calauer Wehr kam mit dem Hubsteiger und nahm den Ehrenden und den Geehrten mit in die Höhe.

Der Auszeichnung folgte eine weitere ungewöhnliche Idee: Der Vetschauer Wehrführer Holger Neumann reichte einen Dirigentenstab zu Ingo Worreschk hoch, damit sich der Kreisbrandmeister sein Geburtstagsständchen, die "Alten Kameraden", gleich selbst dirigieren konnte. Vorsichtshalber rief Ingo Worreschk dem Feuerwehrorchester zu: "Ihr spielt bitte so, wie ihr es gelernt habt. Nicht so, wie ich dirigiere!"