ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:10 Uhr

Drittes Storchenküken ist auch geschlüpft

Vetschau.. Gestern ist das dritte Küken der Vetschauer Internetstörche am Weißstorchzentrum geschlüpft. Das vierte Ei werde noch bebrütet, heißt es aus dem Storchenzentrum. Es werde damit gerechnet, dass die Familie bis zum Freitag komplett sein werde.


Das erste Storchenküken war nach einer regulären Brutzeit von 32 Tagen am Pfingstsonntag geschlüpft (RUNDSCHAU berichtete).
Alle Storchenschützer sind glücklich, hatte es doch in diesem Frühjahr lange so ausgesehen, als käme gar keine Brut zustande. Das Paar hatte sich erst am 24. April gefunden. Am 8. Mai war das erste Ei gelegt. „Das liegt zeitlich ziemlich im Grenzbereich. Weißstörche legen zwischen Anfang April bis zum 10. Mai die Eier. Danach lässt der Bruttrieb nach und nur selten kommt es Mitte Mai noch zu Gelegen“ , so Winfried Böhmer von der Nabu-Bundesarbeitsgruppe Weißstorchschutz. Im Abstand von zwei Tagen seien die vier Eier im Vetschauer Horst gelegt worden. Legen Störche die Eier früher, können es fünf bis sechs Eier werden.
Die Besucher des Vetschauer Weißstorchzentrums erwartet jetzt wie jedes Jahr die spannende Phase. Sie können von nun an die Jungenaufzucht per Kamera auf dem Bildschirm beobachten. Im Internet ist das unter www.storchennest.de möglich. Wenn alle vier Küken geschlüpft sind, werde sich auch zeigen, ob die Vetschauer Biotope ausreichend Futter für alle Klapperschnäbel hergeben. Denn die Trockenheit der letzten Zeit verschärfe die Futterknappheit. (HK)