(red/rdh) Am Donnerstag hat sich im morgendlichen Berufsverkehr gegen 6.45 Uhr ein Verkehrsunfall auf der A 15 Richtung Polen ereignet. Zwischen Boblitz und Vetschau war ein Pkw Skoda auf einen Man-Lkw aufgefahren, teilt die Polizei mit. Der 61-jährige Pkw-Fahrer wurde verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Ebenfalls verletzt wurden zwei mitreisende Jugendliche im Alter von 17 Jahren. Da der Lkw gemäß angebrachter Warnschilder mit einem gesundheitsgefährlichen Flüssiggas beladen war, wurde der Unfallort weiträumig abgesperrt. Kurz nach sieben Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. Durch den Auffahrunfall war lediglich der Unterfahrschutz des Lkw beschädigt worden, eine Gefährdung für die Flüssiggas-Tanks war nicht gegeben. Der Sachschaden beträgt 8000 Euro, der Octavia wurde abgeschleppt. Gegen 8.45 Uhr wurde die A15 wieder freigegeben.