(red/kr) Durch das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg werden Wlan-Standorte an öffentlichen Einrichtungen brandenburgweit mit bis zu 100 Prozent gefördert. Die Stadt Calau wird auf Antrag mit zwei Standorten bedacht – im Rathaus und im  Freibad. Nach Mitteilung des Landkreises werden auch das Kreishaus, das Finanzamt und das Polizeigebäude zum Wlan-Standort.  Alle Standorte sollen bis Mitte kommenden Jahres umgesetzt werden. Wann genau es in Calau soweit ist, steht noch nicht fest.