ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Die Sergener Dorfkapelle – der Geheimtipp für Heiratswillige

Sergen. In der sanierten Sergener Dorfkapelle kann nun auch geheiratet werden. "Sowohl standesamtliche als auch kirchliche Trauung sind möglich", informiert Hans-Dieter Harnath vom Förderverein Dorfkapelle Sergen. Nicole Nocon

Harnath und seine Mitstreiter haben sich auf die Fahne geschrieben, das denkmalgeschützte Gebäude wieder mit Leben zu füllen und Spenden für die Sanierung gesammelt.

"Im vergangenen Herbst wurde in der Sergener Dorfkapelle die erste Goldenen Hochzeit gefeiert. Und im Mai werden zwei junge Paare getraut", sagt Hans-Dieter Harnath. "Seit auch die Orgel restauriert ist, ist die Dorfkapelle für feierliche Anlässe noch attraktiver geworden", freut sich Harnath. Gegen eine Spende könne die Sergener Dorfkapelle für Hochzeiten aber auch für Trauerfeiern genutzt werden.

Der Förderverein organisiert auch weiterhin Benefizveranstaltungen zum Erhalt des Denkmals. Als nächster Termin steht das traditionelle Frühjahrskonzert an: Am Samstag, 9. Mai, werden in der Sergener Dorfkapelle eine Akkordeongruppe der Musikschule Fröhlich und weitere Instrumentalisten bekannte deutsche Frühlingsmelodien vortragen. Beginn ist um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.